Besuch im Moormuseum
Besuch in einem besonderen Museum

Altenberge -

Der Tagesausflug des Seniorenbeirates führte zum Moormuseum nach Geeste. Gut 40 Senioren gingen Ende Juli mit dem Bus auf Tour.

Mittwoch, 08.08.2018, 17:00 Uhr

Ein Teil der Reisegruppe vor einem der Großgeräte, das zur Trockenlegung des Moores diente.
Ein Teil der Reisegruppe vor einem der Großgeräte, das zur Trockenlegung des Moores diente. Foto: nn

Direkt an der Autobahn A 31, mitten im Emsland-Moorgebiet, erstreckt sich das weitläufige Museumsgelände. Hervorstechend, die modernen Museumsgebäude und –hallen. So wurde beispielsweise ein riesiger Abbaupflug als Ausstellungsstück postiert, erst dann wurde die Halle gebaut.

Eine beeindruckende, 90-minütige Museumsführung gab den Eindruck wieder, wie mühsam und gefahrvoll die vielen Jahre verliefen, um das Moor trocken zu legen und für die Menschen nutzbar zu machen.

In der „Deichkrone“ am Speicherbecken in Geeste war ein Mittagsbuffet für die Altenberger Reisegruppe vorbereitet. Die Bezeichnung „Speicherbecken“ täuscht, ist es doch ein ansehnlicher See, der hier als Wasserreservoir für die Lingener Kraftwerke angelegt wurde.

Im klimatisierten Reisebus ging die Weiterfahrt nach Haselünne zum Cafè „Seestern“. Die geplante Wanderung um den See musste wegen der hohen Temperaturen für die Mehrzahl der Teilnehmer ausfallen.

Marlies Jansen hatte wieder den Tagesausflug organisiert. Sie sorgte auch dafür, dass die Mitstreiter gegen 18 Uhr wohlbehalten zurück kamen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5962495?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Fritz Kalkbrenner bewegt die Massen
Musikproduzent Frotz Kalkbrenner rockt die Bühne.
Nachrichten-Ticker