Neue Montessori-Kita
Eröffnung im August 2016 geplant

GReven -

Am 3. Oktober soll es auf dem zu bebauenden Grundstück einen „Tag der offenen Wiese“ geben. Die Eröffnung ist für den 1. August kommenden Jahres geplant. Dann will die neue Montessori-Kita an den Start gehen.

Freitag, 11.09.2015, 16:09 Uhr

Der Jugendhilfeausschuss gab am Donnerstag grünes Licht – nun können die Gründungsmitglieder des geplanten Montessori-Kindergartens voll durchstarten. Die Anerkennung als „Träger der freien Jugendhilfe“ und als „Elterninitiative gemäß Kinderbildungsgesetz“ ließ die drei Vertreterinnen des „Bambini e.V.“ jubeln – nach der Sitzung fielen sie sich vor Freude in die Arme.

In der Sitzung hatten sie sich und ihr Konzept vorgestellt. Dafür gab es von Seiten der Kommunalpolitiker einhellige Zustimmung. Die Kindertagesstätte, in der die Montessori-Pädagogik im Mittelpunkt stehen soll, sei insgesamt auch eine Bereicherung für die Stadt, hieß es mehrfach.

Mit der (erfolgreichen) Suche eines passenden Grundstückes hatten die Initiatoren bereits einen wichtigen Baustein abgearbeitet: Die Kita soll auf einer Fläche an der Finkenstraße 13 ihr Zuhause finden. Das Grundstück gehört Heinz Klostermann , der den Bau auch als Investor errichten und an den Verein vermieten wird. Bauliche Details des zweigeschossigen Gebäudes werden derzeit festgelegt. Klar ist, dass im Obergeschoss auch eine Wohnung eingeplant wird – eine potenzielle Erweiterungsfläche, falls die Kita irgendwann mal mehr Platz braucht.

Am 3. Oktober soll es auf dem zu bebauenden Grundstück einen „Tag der offenen Wiese“ geben. Dort will sich die Elterninitiative (initiiert von fünf Familien) der Öffentlichkeit präsentieren und das Projekt sowie den pädagogischen Ansatz erläutern. Im November will die Einrichtung am Anmeldeverfahren der Stadt teilnehmen. Die Eröffnung ist für den 1. August kommenden Jahres geplant. Die neue Kita will 30 Kinder zwischen zwei und sechs Jahren aufnehmen, die in zwei altersgemischten Gruppen betreut werden.

 

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3501896?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F4849310%2F4849314%2F
Zu laut oder nur gefühlt zu laut?
An den Aaseekugeln halten sich bei schönem Wetter traditionell sehr viele Menschen auf, bis weit in die Nacht hinein. Ist der damit verbundene Lärm eine tatsächliche Belästigung, oder hat eher das Ruhebedürfnis der Menschen zugenommen?
Nachrichten-Ticker