So., 15.01.2017

Lesung mit Musik in der Bibliothek Wilhelm Busch und seine besten Freunde

Bernd Vogt (links unten) als Rezitator und Patrik Gremme,als musikalischer Begleiter wussten die fast 100 Zuschauer in der Stadtbibliothek zu begeistern.

Bernd Vogt (links unten) als Rezitator und Patrik Gremme,als musikalischer Begleiter wussten die fast 100 Zuschauer in der Stadtbibliothek zu begeistern. Foto: Axel Engels

Greven - 

Dass Wilhelm Busch durchaus mehr zu bieten hat als von Grausamkeit und bitterbösem Humor durchzogenen Bildergeschichten, zeigten am Samstagabend Bernd Vogt und Patrik Gremme in der Stadtbibliothek.

Von Axel Engels

Jeder kennt wohl den Vater von „Max und Moritz“, der „Frommen Helene“ oder „Fipps, der Affe“. Dass Wilhelm Busch durchaus mehr zu bieten hat als diese von Grausamkeit und bitterbösem Humor durchzogenen Bildergeschichten , zeigten am Samstagabend auf Einladung der Kulturinitiative Bernd Vogt und Patrik Gremme in ihrer „literarisch-musikalischen Biografie“.

Vor fast 100 Besuchern gaben sie in der Stadtbibliothek einen tiefen Einblick in das Leben und Denken des Zeichners und Dichters aus dem kleinen Örtchen Wiedensahl , zeigten den engen Zusammenhang zwischen der Biografie und dem Werk dieses „Klassikers des deutschen Humors“.

  Foto: Axel Engels

Bernd Vogt hat schon in früheren Lesungen Ringelnatz und Kästner den Literaturliebhabern als eine inspirierende Hommage geschenkt. Auch bei Wilhelm Busch zeigte er sich als ausdrucksstarker Rezitator und versierter Kenner des vielseitigen Werkes von Wilhelm Busch. Er zeigte die Stationen in dessen Leben mit ausgesuchten Gedichten auf. Dabei hatte er mit großem Feingefühl aus der großen Schatzkiste wunderbarer Gedichte eine Auswahl getroffen, die ein lebendiges Bild boten und für die Besucher sogar oftmals neu war.

„Der humorvolle Vogel“ mit sanfter Klavierimprovisation von Patrick Gremme faszinierte ebenso wie die makabrere Geschichte vom „Eispeter“. Bernd Vogt bot mit „Als ich ein kleiner Bube war“ und „Oh du, die mir die Liebste war“ und aus der Autobiografie mit „Von mir über mich“ ein intimes Bild von Wilhelm Busch. Da offenbarte sich der trotz seines Erfolges oftmals einsame Mensch im Spiegel seines Werkes.

Seine „besten Freunde“ Alkohol und Nikotin hatten auch im Werk ihre Spuren hinterlassen, lieferten Stoff für „Eine kalte Geschichte“ und letztlich geht ja auch die fromme Helene an ihrer Sucht mit ihrer „Interimistischen Zerstreuung“ daran zugrunde. Selbstkritik gab es bei „Maler Klecksel“ und auch der Einsamkeit des Wilhelm Busch spürte Bernd Vogt nach. „Wer einsam ist, der hat es gut“ und „Summa summarum“ zeigten den innerlich zerrissenen Menschen.

  Foto: Axel Engels

Bernd Vogt konnte mit seiner natürlichen Art sowie seiner starken Präsenz das Publikum ganz in seinen Bann ziehen und in die ganz facettenreiche Welt des Wilhelm Busch entführen. Dabei konnte er sich auf die musikalischen Qualitäten von Patrik Gremme verlassen, der sensibel den literarisch-bildnerischen Vortrag ergänzte. Bei dem Chansons von Reinhard Mey hatte er sich mit „Allein“, „Zeugnistag“ und „Auf dem Grunde eines Bierglases gelesen“ bedient und auch Konstantin Weckers „Niemand kann die Liebe binden“ passten bei solch inniger Musizierweise bestens in diese liebevolle Hommage an Wilhelm Busch.

Das Publikum erlebte einen bereichernden Abend, bei dem sie zwei Künstler liebevoll in eine ganz andere literarisch-bildnerische Welt entführten, bei der man Raum und Zeit vergessen konnte.

Leserkommentare

Google-Anzeigen
Anzeige

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

  • in Münster

    Nikon Fotoschule 1 zu verkaufen. Autor Roland Kiefer. Pries 15,-- €. Münster. Tel.

  • in Sendenhorst

    Biete 2 sehr gut erhaltene Reifen der Marke STEEL RADIAL Light Truck der Größe 185R14C

  • in Viersen Holsterhausen

    Wir haben noch wunderschöne typvolle Chihuahua 12 Wochen alt....die Kleinen suchen ab

  • in Sendenhorst

    Thermo-Base Emmaljunga, geräumige Wanne Ventiationssystem und Sportwagenaufsatz, benutzt

  • in Ahlen

    Alles muss raus! Hochwertige Wohn- und Schlafzimmermöbel, diverse Kleinmöbel,

  • in Deggenhausertal

    Apple iPhone 7 350 Euro iPhone 7 Plus 400 Euro 32/128 / 256GB Das Telefon kommt mit der



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4560759?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F