Fr., 22.01.2016

Belohnung für Hinweise auf Feuerteufel Junges Paar als Zeugen für Brand in Saerbeck gesucht

Belohnung für Hinweise auf Feuerteufel : Junges Paar als Zeugen für Brand in Saerbeck gesucht

Kurz vor Weihnachten brannte in Saerbeck ein Halle, in der Strohballen lagerten, nahezu vollständig ab. Foto: Jens Keblat

Saerbeck - 

Im Zusammenhang mit dem Brand auf einem Gehöft an der Westladbergener Straße kurz vor Weihnachten suchen die Ermittler ein junges Pärchen, das sich in der Nacht an der Brandstelle aufgehalten hat. Der Hofbesitzer hat unterdessen eine Belohnung von 10.000 Euro für Hinweise auf den Brandstifter ausgesetzt.

Von Monika Gerharz

Diese Nacht wird die Saerbecker Feuerwehr nicht so schnell vergessen: In der Nacht zum 20. Dezember 2015 hat es in Saerbeck gleich dreimal gebrannt – in einer Sandgrube, auf dem Hof Stallfort und auf dem Hof Richter. In allen Fällen wird Brandstiftung vermutet. Der Besitzer des letztgenannten Anwesens, auf dem es in den vier Jahren übrigens schon dreimal gebrannt hat, hat nun zur Ergreifung des Täters eine Belohnung ausgesetzt – 10 000 Euro winken jenem, der Hinweise gibt, die zur Ergreifung des Täters führen. Paul Richter hofft darauf, dass diese Belohnung eventuell Menschen aus dem Umfeld des Täters, die etwas ahnen, zum Reden bringt.

„Für einen Brandstifter ist seine Tat ein Kick. Es könnte sein, dass er davon jemandem erzählt hat“, sagt Richter. Man habe sich entschlossen, eine so hohe Belohnung auszusetzen, weil der Gedanke an einen Brandstifter nicht nur für ihn, sondern für alle Landwirte eine Belastung geworden sei. „Man traut sich kaum mehr, mal wegzugehen.“ Eine Videoüberwachung sei nur bedingt wirksam. „Wir haben nach dem zweiten Brand eine Kamera installiert.“ Der Täter, der danach noch einmal zugeschlagen und eine Coverhalle mit Heu und Stroh angezündet hat, sei auch zu sehen, aber nicht deutlich genug, um beispielsweise ein Fahndungsbild erstellen zu können. Jetzt hofft Richter, dass die recht große Belohnung jemanden zum Reden bringt. „Irgendwann geht es an die Substanz.“

Polizei bittet um Mithilfe

Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon: 02572/9306-4415.

Im Zusammenhang mit dem Brand auf Hof Richter sucht die Kripo ein junges Paar, das möglicherweise zur Tatzeit an der Westladbergener Straße unterwegs war und etwas bemerkt haben könnte. „Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, sollen die beiden zuvor an einer Hochzeitsfeier in Saerbeck teilgenommen haben. Sie sollen mit einem Fahrzeug mit auswärtigem Kennzeichen unterwegs gewesen sein und sind daher möglicherweise nicht in Saerbeck wohnhaft. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Personen, die Angaben zu dem jungen Paar machen können, werden ebenfalls gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen“, heißt es in einer Mitteilung der Kripo.

Fotostrecke: Saerbeck: Strohlager in Flammen

Bereits in den Jahren 2012 und 2014 waren die Feuerwehr und die Polizei auf diesem Gehöft wegen zweier Brände im Einsatz. In beiden Fällen, am 26.07.2012 und am 21.09.2014, waren Scheunen nahezu vollständig abgebrannt und erhebliche Sachschäden entstanden.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

Anzeige

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3753908?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F