Fr., 22.01.2016

Presbyter stellen sich vor Kirchenwahl auch per Brief

Greven - 

In den nächsten 14 Tagen werden alle evangelischen Haushalte eine Postwurfsendung erhalten. Diese besteht aus einem Antrag auf Briefwahl und aus einem Flyer, mit dem sich die Kandidatinnen und Kandidaten fürs Presbyterium vorstellen.

Am 14. Februar findet in Westfalen die Kirchenwahl statt. Gewählt werden die Presbyterien, das sind die Kirchenvorstände, der evangelischen Gemeinden. Auch in Greven stellen sich vier Kandidatinnen und sechs Kandidaten zur Wahl.

Wahlberechtigt sind alle Gemeindeglieder ab 14 Jahren. Gewählt werden kann am 14. Februar von 12 bis 17 Uhr im Katharina-von-Bora-Haus, Kardinal-von-Galen-Straße 10 – oder per Briefwahl. In den nächsten 14 Tagen werden alle evangelischen Haushalte eine Postwurfsendung erhalten. Die Postwurfsendung besteht aus einem Antrag auf Briefwahl und aus einem Flyer, mit dem sich die Kandidatinnen und Kandidaten vorstellen. Die Anträge auf Briefwahl können im Katharina-von-Bora-Haus bis zum 10. Februar abgegeben werden.

Wer seine Briefwahlunterlagen per Post beantragen möchte, schickt den Antrag an das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Greven, Kardinal-von-Galen-Straße 10, heißt es abschließend.

Leserkommentare

Google-Anzeigen
Anzeige

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3754550?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F