Do., 28.01.2016

Regionalwettbewerb „Jugend Musiziert“ Erfahrene und Neulinge versuchen ihr Glück

Auch Jan Henning Drees aus Greven tritt an.  

Auch Jan Henning Drees aus Greven tritt an.   Foto: Jens Keblat

Greven - 

Wenn am kommenden Wochenende der Wettbewerb „Jugend Musiziert“ stattfindet, sind auch die Instrumente einiger Grevener zu hören. Ein kleiner Ausblick auf die Vorführungen von Jan Henning Drees und Co.

Am kommenden Wochenende findet der 53. Regionalwettbewerb „Jugend Musiziert“ statt. Auch Schülerinnen und Schüler der Musikschule Greven/Emsdetten/Saerbeck treten an. In der Altersstufe 1b (Jahrgang 2006 und 2007) werden Thea Perrey (Querflöte) und Anna Katharina Reuter (Klavier), beide aus Emsdetten, ihre ersten Wettbewerbserfahrungen sammeln. Marit Röder (Querflöte) und Louis Wegmann (Klavier), ebenfalls aus Emsdetten, versuchen ihr Glück in der Altersstufe 2 (Jahrgang 2004 und 2005). In der Altersstufe 6 (Jahrgang 1995-1997) tritt das wettbewerbserfahrene und erfolgreiche Emsdettener Geschwisterpaar Lioba und Malte Hachmann an.

Mit Jan Henning Drees aus Greven (Trompete) und Kristin Ifland aus Ibbenbüren (Klavier) stellt sich in der Altersstufe 5 ein „Kooperationspaar“ der Musikschule GES und der Musikschule Ibbenbüren dem Wettbewerb. Beide waren schon sehr erfolgreich bei Jugend Musiziert und versuchen dieses Jahr in der Duowertung „Klavier und ein Blasinstrument“ ihr Glück. In dieser Wertung werden beide Partner bewertet. Das Zusammenspiel zählt genauso wie die einzelnen instrumentalen Fähigkeiten.

Am Sonntag, 14. Februar, 11 Uhr, können die besten Leistungen aus dem Kreis in Stroetmanns Fabrik, Emsdetten, bewundert werden.

Leserkommentare

Google-Anzeigen
Anzeige

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3764790?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F