Sa., 30.01.2016

Die Reckenfelderin Janina Marszalkowski berichtet aus Ghana Kein Mangel an Plänen und Ideen

Seit fast einem Jahr ist die Reckenfelderin Janina Marszalkowski in einem Kinderheim in Ghana. Und es gefällt ihr so gut, dass sie ihren Aufenthalt verlängert.

Ende April vergangenen Jahres hat die Reckenfelderin Janina Marszalkowski ihre auf eine Jahr Dauer angelegte Volontärszeit als freiwillige Helferin in Ghana angetreten. Dort ist sie in einem Kinderheim („Kinder Paradise“) tätig. In einem Bericht für unsere Zeitung fasst sie ihre Eindrücke der letzten Wochen zusammen.

„Es ist unglaublich, wie schnell die Zeit vergangen ist. Seit neun Monaten bin ich in Ghana. Ein neues Jahr hat angefangen, und ich bin gespannt, was es bringen mag. Heute möchte ich gerne einmal zurück blicken auf die vergangenen Monate und das, was so geschehen ist.

Nicht immer waren die Tage zu hundert Prozent perfekt. Wie auch im Leben in Deutschland hat es Höhen und Tiefen gegeben, und es hat Tage gegeben, an denen ich nicht immer zufrieden war. Es haben Herausforderungen auf mich gewartet, persönliche, zwischenmenschliche, kulturelle, und es ging darum, sie anzunehmen und an ihnen zu wachsen. Die Vogel Strauß-Perspektive hätte eher weniger gebracht. Doch trotz dieser Momente habe ich bisher keinen einzigen Tag hier bereut. Ehrlich gesagt, haben mich vielleicht manche dieser ganz normalen Tage, dieser Alltage, das Land und die Leute noch mehr schätzen und mögen gelehrt, denn solche Phasen gehören zum Leben dazu.

Von manchen Erlebnissen und Momenten zehre ich immer noch, sie sind eine Art Kraftquelle geworden, weil sie einfach pure Freude verströmen und mir zeigen, wofür sich all diese Schritte lohnen. Sie sind in meinem Herzen verankert.

Im November 2015 haben die Kinder und Jugendlichen vom „Kinder Paradise“ den Wunsch geäußert, einen Kochwettbewerb zu machen. Die Mitarbeiter sowie die Mädchen und Jungen haben gemeinsam verschiedene Gerichte zubereitet. Jedes Haus ist mit einem anderen Gericht angetreten. Die meisten von ihnen waren wirklich voller Eifer dabei. Eigentlich wollten wir einen Gewinner küren, doch alle drei Häuser haben sich so gut präsentiert und all ihr Können und Engagement in diesen Wettbewerb gelegt, dass wir am Ende drei Gewinner auf Augenhöhe hatten. Dieser Tag hat allen soviel Freude bereitet und die Beteiligten enger zusammen wachsen lassen, dass wir uns für dieses Jahr vorgenommen haben, den Kindern und Jugendlichen regelmäßiger die Möglichkeit zu geben, sich im Bereich Kochen auszuprobieren.

Ansonsten habe ich gemeinsam mit ein paar der Mädchen und Jungen Weihnachtstänze eingeübt. Ich habe selten so hochmotivierte Kinder und Jugendliche gesehen, vor allem die Mädchen waren mit viel Elan dabei. Sie waren alle sehr gewillt, die Tanzschritte schnell zu lernen und haben die Messlatte enorm hoch gelegt. Sie haben ein gutes Unterhaltungsprogramm hingelegt, und wir alle hatten unvergessliche Momente mit viel Freude.

Das Highlight in vergangenen Jahr war ein Fest für die derzeitigen Bewohner des Kinderheimes sowie die Ehemaligen. Gemeinsam haben wir Sportspiele abgehalten, gegessen, ein buntes Unterhaltungsprogramm genossen und Spaß gehabt. Manche der ehemaligen Bewohner sind lange Zeit nicht mehr zu Besuch gewesen, sodass die Freude natürlich groß gewesen ist, sich wieder einmal sehen zu können.

Kurz vor dem Jahreswechsel sind die Mädchen und Jungen eingeladen worden, einen Tag auf dem Spielgelände einer Firma zu verbringen. Hier konnten sie stundenlang spielen, Hüpfburgen rauf und runter laufen, sich im Fußball austoben, eine Runde mit einer kleinen Eisenbahn drehen und vollkommen Kind sein.

Ich bin dankbar, dass ich die Möglichkeit habe, hier leben und arbeiten zu können. Ich bin dankbar, dass ich die Unterstützung von Familie und Freunden habe, hier zu sein und meinen Aufenthalt bis August verlängern zu können. Es ist ein schönes Gefühl zu sehen, dass andere den eigenen Traum ein wenig mitträumen und versuchen, die Welt für Kinder und Jugendliche ein bisschen besser zu gestalten. Ebenso bin ich dankbar für die Mädchen und Jungen und all die anderen Menschen im Leben, die das Leben unvergesslich machen. Schauen wir was für Abenteuer kommen werden.

Leserkommentare

Google-Anzeigen
Anzeige

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3768790?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F