Sa., 30.01.2016

Offener Arbeitskreis vor der Gründung Austausch für Familienforscher

Greven - 

Der Heimatverein will einen offener Arbeitskreis gründen für Menschen, die sich für Themen rund um die Familienforschung interessieren.

Ein regelmäßig stattfindender offener Arbeitskreis, in dem sich Interessierte treffen, um sich zu Themen rund um die Familienforschung auszutauschen, sich zu informieren und neue Forschungswege kennenzulernen – das fehlt bislang im Heimatverein.

Das soll sich nun ändern: Nachdem sich der „Treffpunkt Familienforschung“ so gut etabliert hat, bietet Elisabeth Frische nun an jedem ersten Dienstag im Monat um 19 Uhr einen offenen Arbeitskreis für alle an, die sich mit ihrer eigenen Familienforschung befassen wollen oder es bereits tun. Damit knüpft sie an ihre Tätigkeit im Kreis Soest an, wo sie den AK „Familienforschung in Lippetal“ ins Leben gerufen und jahrelang geleitet hat. Nachdem sie ihre dortigen Aufgaben in die Hände ihrer Nachfolger legen konnte, engagiert sie sich jetzt im Grevener Heimatverein auf dem Gebiet der Heimat- und Familienforschung.

Das erste Treffen des Kreises zum Thema „Die ersten Schritte in der eigenen Familienforschung“ findet statt am Dienstag, 2. Februar, 19 bis 21 Uhr, im Heimathaus „Alte Post“.

Leserkommentare

Google-Anzeigen
Anzeige

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3768792?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F