Anzeige

So., 31.01.2016

Karneval der Kfd St. Franziskus Mit Highspeed durch die Session

Viele Männer dürfen nicht rein, für KaKiV-Prinz Günter IV., der mit Prinzessin Sabine vorbeischaute, und Präsident Dirk Wenselowski wird aber natürlich eine Ausnahme gemacht.

Viele Männer dürfen nicht rein, für KaKiV-Prinz Günter IV., der mit Prinzessin Sabine vorbeischaute, und Präsident Dirk Wenselowski wird aber natürlich eine Ausnahme gemacht. Foto: Stefan Bamberg

Reckenfeld - 

Prinzessin Daniela I. (Rüschenschmidt) regiert die Reckenfelder Franziskus-Frauen. Inthronisiert wird sie von Mutter und Ex-Prinzessin Annemarie Rüschenschmidt, Gründerin und langjährige Initiatorin des Frauenkarnevals. Eine royale Familiengeschichte, die ohne Bedenken Potential für die „Bunte“ hätte.

Von Stefan Bamberg

Es soll sich ja tatsächlich durchsetzen, dieses Internet. Bei der Kfd St. Franziskus haben sie das natürlich längst erkannt – und so dreht sich bei Reckenfelds närrischen Damen in der neuen Session vieles um das World Wide Web: „Die Kfd surft auf dem Brett – mit Highspeed durch das Internet“ – so hieß es am Freitagabend im Landhaus Rickermann.

Doch auch wer noch so fix im Netz unterwegs ist, dürfte dort auf eine Frage vorher keine Antwort gefunden haben: Wer wird die neue Regentin? Was nicht mal Google vorher wusste, erfuhren die zahlreichen Karnevalistinnen aus erster Hand: Prinzessin Daniela I. (Rüschenschmidt) macht‘s! Ohne langes Vorgeplänkel lüftet die kfd das Geheimnis. Einzig die Amtsvorgängerin, Andrea I. (Wölfl), bekommt noch eine Bühne für ihre Abschiedsrede. Und selbstredend die Zeit, ein letztes Mal so gekonnt ins närrische Volk zu winken wie ihr königliches Vorbild Elisabeth II..

Dann macht sie Platz für Nachfolgerin Daniela. Die war nach eigenem Bekunden gar nicht heiß auf das Zepter, gegen die Überzeugungskünste der kfd-Führungsriege aber letztlich machtlos. Inthronisiert wird sie von Mutter und Ex-Prinzessin Annemarie Rüschenschmidt, Gründerin und langjährige Initiatorin des Frauenkarnevals. Eine royale Familiengeschichte, die ohne Bedenken Potenzial für die „Bunte“ hätte.

„Bunt“ – ein gutes Stichwort für das, was folgt: Ausgelassen und top verkleidet wirbeln die kfd und ihre Gäste im Anschluss durch die fünfte Jahreszeit. Programm, Party, Polonaise – im Landhaus fliegt die Kuh. Auf der Bühne stehen viele der Acts, die schon beim KaKiV-Karneval für Stimmung sorgten: „KaKi-Funken“, „Flying Angels“, „Recki-Tecki-Girls“, „Hupfdohlen“ – sie alle sind am Start.

Als zum zweiten Mal die Reckenfelder Version der ZDF-Hitparade steigt, hält es keine Dame mehr auf ihrem Sitz. Wozu braucht man da überhaupt das Internet? Elfriede Höffker jedenfalls, Urgestein in Sachen Sketche, setzt nach wie vor aufs gute, alte Telefon, um über die Männerwelt herzuziehen. Auch bei der kfd-Märchenstunde – eine sehr freie Interpretation von „Schneewittchen“ – sucht man vergebens nach neuen Medien.

Ganz anders bei Pizza-Bäcker Giovanni: Ob Adresse, gesundheitliche Laster oder sogar heimliche Liebhaber – Giovannis PC weiß alles über die Kunden. Das Pizza-Taxi? Schlimmer als die NSA!

Neuland hingegen ist das Netz für die Teilnehmer des Computer-Kurses: Die Suche nach dem W-Lan(!)-Kabel, nervige Werbung und anderes WWW-Kauderwelsch stiften hier Verwirrung. Doch hat die moderne Technik nicht auch ihre Vorteile? Denn wie sonst hätte der DJ die stürmisch bejubelte Nachricht vom Finaleinzug der deutschen Handballer verkünden können?

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

Anzeige

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3772668?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F