Anzeige

Mo., 01.02.2016

Schulpraktikum Spannender als Schule?

Paulin Hengelbrock und Jan Röttger haben ihr Praktikum im CMA-Wohnstift gemacht. Patricia Schmöckel (Mitte) hat sie betreut.

Paulin Hengelbrock und Jan Röttger haben ihr Praktikum im CMA-Wohnstift gemacht. Patricia Schmöckel (Mitte) hat sie betreut. Foto: niwe

Greven - 

In den vergangenen zwei Wochen waren zahlreiche Schüler des Gymnasiums als Praktikanten unterwegs. Sie berichten von ihren Erfahrungen.

Zwei Wochen schulfrei - für viele Gymnasiasten wäre das ein Traum. Aber ist ein Praktikum beim Optiker oder im Altersheim wirklich spannender als das Alltagsleben?

Paulin Hengelbrock und Jan Röttger haben sich bewusst für eine Stelle beim CMS Pflegewohnstift entschieden und bereuen diese Entscheidung nicht: „Die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern ist gut, und der Umgang ist locker.“ Auch die Betreuerin Patricia Schmöckel bestätigte, sie sei „größtenteils zufrieden“ mit den Praktikanten. Ähnlich sieht es bei Optik Viehoff in der Grevener Innenstadt aus, wo Jana Denkler derzeit ihr Praktikum absolviert. „Ich hätte mir vorher nicht vorstellen können, später als Optikerin zu arbeiten, mittlerweile aber schon“, sagte sie. Der kleine Betrieb hat bisher nur gute Erfahrungen mit Praktikanten gemacht.

Angefangen hatte die Vorbereitung auf das Praktikum bereits in der achten Klasse. Dort übten die Schüler Bewerbungsgespräche und lernten, eine Bewerbung zu schreiben. Anschließend musste man sich entscheiden, wo das Praktikum stattfinden soll. „Ich hatte früher schon einen Babysitter-Job und wollte deshalb austesten, wie es ist, alten Leuten zu helfen“, erklärte Paulin Hengelbrock zur Begründung. Für Jana Denkler war die Wahl des Betriebs nicht schwer: „Ich trage schon lange eine Brille und habe sie immer hier gekauft.“

Ein reines Vergnügen ist das Praktikum trotz allem Spaß aber nicht. „Natürlich müssen die Praktikanten auch unangenehme Aufgaben erledigen, das müsste jedem klar sein“, sagte Patricia Schmöckel. Eines ist jedenfalls sicher: Das Praktikum ist eine gute Möglichkeit für alle Schüler, um in der Berufswelt erste Erfahrungen zu sammeln.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen
Anzeige

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3777320?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F