Mi., 10.02.2016

Norbert Klapper Gefälschter Leserbrief zu Flüchtlingen sorgt für Ärger

Diesen Leserbrief soll Norbert Klapper gerschrieben haben - doch er bestreitet das.

Diesen Leserbrief soll Norbert Klapper gerschrieben haben - doch er bestreitet das. Foto: gap (Montage)

Greven - 

„Ich habe diesen Brief nicht geschrieben – und er entspricht in keiner Weise meiner Meinung.“ Norbert Klapper, Vorsitzender des Paritätischen im Kreis Steinfurt, ist entsetzt über die Wogen, die ein angeblich von ihm verfasster Leserbrief zum Flüchtlingsthema geschlagen hat. Jetzt bezieht er deutlich Position.

Von Monika Gerharz

Das Schreiben war am Freitag schriftlich in der Grevener Redaktion eingetroffen. Wie üblich, hatte die Redaktion sich durch einen Telefonanruf vergewissern wollen, ob der Brief tatsächlich vom angegebenen Autor stammte. Klapper selbst war nicht zu Hause, aber die Redaktion bekam am Telefon den Bescheid: Ja, ein Leserbrief sei geschrieben worden. In der Familie Klapper weiß jedoch niemand etwas von einem solchen Anruf. Die Beteiligten versuchen jetzt zu klären, wie es zu diesem Missverständnis kommen konnte.

Der Leserbrief

In dem Brief hatte der Schreiber geschildert, dass er bei einer Zugfahrt mit vier jungen Flüchtlingen ins Gespräch gekommen sei, die Sozialbetrügereien zugegeben hätten, und er hatte seine Enttäuschung formuliert. „Ich bin seit eineinhalb Jahren nicht mehr Zug gefahren“, sagt Klapper dazu. Und niemals würde er Einzelfälle hoch puschen und damit ganze Bevölkerungsgruppen verunglimpfen. „Ich stehe Flüchtlingen völlig offen gegenüber“, sagt er. „Ich bin der Meinung, dass Deutschland sogar noch mehr Flüchtlinge aufnehmen kann“, kommentiert er den Satz „wir schaffen das nicht“ in dem untergeschobenen Leserbrief.

Grevener Jugendliche begrüßen Flüchtlinge in ihrem Jugendzentrum am Hansaring, das sie für eine Unterkunft vorübergehend räumen mussten. Norbert Klapper wünscht sich, dass diese Willkommenskultur Bestand hat.

Grevener Jugendliche begrüßen Flüchtlinge in ihrem Jugendzentrum am Hansaring, das sie für eine Unterkunft vorübergehend räumen mussten. Norbert Klapper  wünscht sich, dass diese Willkommenskultur Bestand hat. Foto: Ulrich Reske

"Polizei hat die Probleme im Griff"

Kommentar

Untergeschobener Leserbrief? "Perfide", findet unser Redaktionsmitglied Monika Gerharz. Ihr Kommentar: hier.

In einem echten Leserbrief im Januar an eine andere Redaktion hatte er beklagt, dass die Kanzlerin zu wenig Unterstützung aus den eigenen Reihen bekomme. Er hatte angemahnt, dass sich Deutschland gerade vor dem Hintergrund seiner Nazi-Vergangenheit nun als humanes Land der Welt zeigen könne. Im Gespräch mit unserer Zeitung betonte der ehemalige Polizeibeamte überdies, dass er die Angst mancher Bürger, die Sicherheit im Lande sei gefährdet, nicht teile. „Die Polizei ist zwar in gewisser Weise zusammengespart worden“, sagt er. „Aber sie hat die Probleme im Griff.“ Dinge wie an Silvester in Köln hätten nicht passieren dürfen, seien aber wohl auf eine falsche Einschätzung der Lage zurück zu führen. Und Kriminalität gebe es nicht erst durch den Zuzug von Flüchtlingen. Klapper: „Das Antanzen gibt es seit Jahren.“

Stellungnahme

Am Mittwoch meldete der Geschäftsführer des Paritätischen Stellung zu Wort. Seine Stellungnahme: hier.

Übrigens: Einen guten Instinkt hat der Grevener Kommunalpolitiker Michael Bergmann bewiesen. Er schreibt an die Redaktion: „So kamen mir doch starke Zweifel, ob sich die Zugfahrt des Herrn Klapper . . . so zugetragen hat“ und verweist auf einige Ungereimtheiten – etwa, warum Klapper nicht von sich aus Kollegen von der Polizei oder das Sozialamt informiert hat.

HOAXmap

Auf der Website "HOAXmap" werden falsche Behauptungen über Flüchtlinge gesammelt widerlegt.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

Anzeige

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3801415?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F