Di., 16.02.2016

Stadtwerkechefin soll bleiben Andrea Lüke geht in die Verlängerung

Hat den neuen Vertrag unterzeichnet: Andrea Lüke bleibt Stadtwerke-Chefin.

Hat den neuen Vertrag unterzeichnet: Andrea Lüke bleibt Stadtwerke-Chefin. Foto: Ulrich Gunka

Greven - 

Andrea Lüke bleibt für weitere fünf Jahre Geschäftsführerin der Stadtwerke Greven. Der Aufsichtsrat hat in seiner Sitzung am Montag der Vertragsverlängerung zugestimmt. Er folgt damit einer Beschlussempfehlung des Personalausschusses.

Andrea Lüke bleibt für weitere fünf Jahre Geschäftsführerin der Stadtwerke Greven. Der Aufsichtsrat hat in seiner Sitzung am Montag der Vertragsverlängerung zugestimmt. Er folgt damit einer Beschlussempfehlung des Personalausschusses, der sich aus Vertretern der Gesellschafter und des Aufsichtsrates zusammensetzt, heißt es jetzt in einer Presseinformation des Energieversorgers.

Der Personalausschuss hatte mit Andrea Lüke die Gespräche über ihre weitere Tätigkeit an der Spitze des Grevener Energie- und Wasserversorgers und der Tochterunternehmen geführt, da der jetzige Vertrag mit Lüke Mitte des Jahres endet. Dr. Uwe Meyer, Vorsitzender des Aufsichtsrates und zugleich Sprecher des Personalausschusses: „Wir waren uns schnell einig, dass wir eine Vertragsverlängerung anstreben.“

Meyer lobt die Stärken der alten und neuen Geschäftsführerin: „Andrea Lüke ist eine Mannschaftsspielerin, die es auf überzeugende Weise versteht, das Stadtwerke-Team zu führen. Ihre Arbeit wird von allen Seiten – Mitarbeitern, Politik, Verwaltung, Partnern des Unternehmens - anerkannt und geschätzt.“ Ihre fachliche Kompetenz, ihre sehr gute Vernetzung und ihre Fähigkeit zum Ausgleich seien große Pluspunkte, so Meyer weiter. „Wir sind froh, dass sich Andrea Lüke wieder für Greven entschieden hat.“

Die zukünftigen Aufgaben der Geschäftsführerin ähneln denen der vergangenen fünf Jahre: der weitere Ausbau der erneuerbaren Energien etwa gehört dazu, der mit einer Vielzahl von Einspeisepunkten besondere Herausforderungen mit sich bringt. „Da haben die Stadtwerke Greven gute Arbeit geleistet und sind gut aufgestellt.“

Uwe Meyer geht davon aus, dass auch die Personalentwicklung im Unternehmen in den kommenden fünf Jahren im Fokus stehen wird. „Hier haben die Stadtwerke mit der Verzahnung zwischen Unternehmen und Hochschulen, etwa mit dem Dualen Studium, schon sehr erfolgreiche Schritte unternommen.“

Andrea Lüke blickt zuversichtlich auf die kommende Zeit: „Ich fühle mich bei den Stadtwerken Greven sehr wohl und freue mich, dass ich weiter mit einem tollen Team arbeiten darf.“

Leserkommentare

Google-Anzeigen
Anzeige

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3812837?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F