Fr., 04.03.2016

Mathilde Schniederjann ist 90 Mathildenstift war der Namensgeber

Zum Feste nur das Beste: Fritz Hesse (links) überbrachte der Reckenfelder Jubilarin im Kreise ihrer Familie Glückwünsche mit Urkunde und Blumen im Namen der Stadt.

Zum Feste nur das Beste: Fritz Hesse (links) überbrachte der Reckenfelder Jubilarin im Kreise ihrer Familie Glückwünsche mit Urkunde und Blumen im Namen der Stadt. Foto: ros

Reckenfeld - 

Es kommt nicht oft vor, dass ein Gebäude zum Paten wird. Bei Mathilde Schniederjann ist das der Fall. Heute feiert sie ihren 90. Geburtstag.

Von Rosi Bechtel

Ganz erstaunt über das Interesse an ihrer Person war am Freitag Mathilde Schniederjann. Doch ihr 90. Geburtstag war für die Presse allemal ein Anlass, um die Jubilarin zu besuchen.

Geboren wurde sie (als drittjüngstes Kind ihrer Eltern) im Mathildenstift in Münster. „Daher der Name Mathilde“, berichtet Tochter Renate schmunzelnd. Die ersten Jahre wuchs Mathilde Zumdick in Westbevern auf, bevor die Großfamilie mit den Kindern nach Reckenfeld zog. An der Lippestraße gab es genug Platz für die zehn Kinder. Erst arbeitete sie, wie damals viele Reckenfelder, bei der Firma Lück, später dann über viele Jahre als Näherin bei Cordima. Ihren Mann Alfons, ebenfalls alt eingesessener Reckenfelder, lernte sie beim Schützenfest näher kennen. Der Witwer hatte zwei Töchter, die sie schnell ins Herz schloss – und ihm gab sie auch bald das Ja-Wort. Sie und ihr inzwischen verstorbener Mann tanzten leidenschaftlich gerne und genossen es, als Königs- und Kaiserpaar das Schützenvolk zu regieren. Es blieb kaum Zeit für andere Hobbys, außer dem Handarbeiten. Kurz vor ihrem 46. Geburtstag brachte sie Tochter Sonja zur Welt. „Schwanger zu werden, damit hat Mama gar nicht mehr gerechnet. Sie dachte sie wäre in den Wechseljahren, bevor der Arzt ihr sagte sie sei schwanger“, erzählt eben diese Tochter Sonja. Mit ihr war dann das Drei-Mädel-Haus der Schniederjanns komplett.

Heute lebt Mathilde Schiederjann bei Tochter Sonja, deren Ehemann Mehmed und ihren Zwillingen, wo sie sich wohl fühlt. Am Wochenende wird sie dann mit allen Töchtern, fünf Enkelkindern und anderen Verwandten den Ehrentag im Kreise der Familie genießen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen
Anzeige

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3847831?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F