Fr., 04.03.2016

Greven Asphalt? So ein Quatsch!

Eine Asphaltdecke für den südlichen Teil des Marienfriedweges? Bitte nicht! Mitten in grüner Landschaft ist die „wassergebundene Decke“, von der die Fachleute gern sprechen, die einzig richtige Lösung. Nie und nimmer darf der Weg asphaltiert werden. Was käme als nächstes? Geteerte Waldwege, befestigte Trampelpfade und betonierte Wiesen? Das kann doch niemand ernsthaft wollen.

Klar, der Asphalt-Wunsch erfüllt keinen Selbstzweck, er entspringt dem Bedürfnis älterer und behinderter Menschen, den Ententeich erreichen zu können. Doch die Zusage der Stadtmitarbeiter, den Weg so zu pflegen (und bei Bedarf instand zu setzten), dass ein Passieren jederzeit gewährleistet ist, sollte doch wohl ausreichen. Schmutz und Pfützen sind im Herbst und Winter nun mal nicht gänzlich zu vermeiden. Sie wären es im Übrigen auch mit Asphaltdecke nicht.

  Oliver Hengst

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

Anzeige

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3847835?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F