Mi., 23.03.2016

Frühjahrsmarkt Zeit ist reif fürs Frühjahr

Ein blühendes Frühlingsfest wünschen sich alle Beteiligten.  Neue und alte Automobile, Kult und High-Tech, gibt es wieder beim Grevener Frühlingsfest zu bewundern (kleines Foto).

Ein blühendes Frühlingsfest wünschen sich alle Beteiligten.  Neue und alte Automobile, Kult und High-Tech, gibt es wieder beim Grevener Frühlingsfest zu bewundern (kleines Foto). Foto: Peter Beckmann

Greven - 

Vielleicht hilft ein fixer Termin dem Frühling ja auf die Sprünge. Und was wäre da besser geeignet als das Grevener Frühlingsfest, das am 3. April zum 13. Mal die Besucher in die City lockt? Für Johann Christoph Ottenjann, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, war es zumindest eine ausgemachte Sache, dass die „13“ eine Glückszahl sein wird, wobei er sich vor allem auf die 14-Tage-Wettervorschau berief: „Da steht was von 22 Grad drin.“

Von Thomas Starkmann

Deutlich verlässlicher als die Wetterprognose dürfte das Programm sein, das die Besucher beim Frühlingsfest erwarten wird. Das steht vor allem im Zeichen der Mobilität. Von einer „Leistungsschau des Grevener Autohandels“ sprach Peter Hamelmann von Greven Marketing. Aber nicht nur aktuelle Modelle vom Kleinwagen bis zum Hybrid-SUV sorgen für Glanz auf der Rathausstraße und dem Wilhelmsplatz, auch mindestens zehn bereits etwas betagtere Vehikel lassen ihren Chrom blitzen. Dafür sorgt der Verein Young- und Oldtimerszene Münsterland, der einige seiner Schätzchen vom Opel Kapitän bis zum Ford Capri und Lotus Elite präsentiert.

Aber nicht nur Freunde motorisierter Mobilität kommen auf ihre Kosten. Die Grevener Fahrradstation präsentiert sich und Mountainbiker Daniel Rall zeigt Sprünge, die Hollandradpedaleure besser vermeiden sollten. Passend zum Start der Radelsaison bieten angehende Abiturienten einen Frühjahrsputz für Leezen an, um damit die Kasse für ihre Abiturfeier im kommenden Jahr aufzubessern. Vorführungen auf dem Einrad und ein Segelflugzeug der Luftfahrtgesellschaft komplettieren die abgasfreie Variante der Fortbewegung. Wer eher auf PS-starke Zweiräder steht, kommt bei einer Motorradausstellung auf seine Kosten.

Als Klassiker im neuen Gewand kommt die Kleineisenbahn daher, die im Winter ein neues Chassis bekommen hat und beim Frühlingsfest auf „Jungfernfahrt“ durch die City geht. Dort öffnen ab 13 Uhr die Geschäfte ihre Türen. „Nach dem Winter, der keiner war, hoffen wir jetzt auf einen Frühling, der einer wird“, formulierte Ottenjann die Hoffnungen des Einzelhandels auf Kauflust. Kunden kann sich wie immer auf freies Parken, zahlreiche Imbissstände und den kostenlosen Busshuttle zwischen Greven und Reckenfeld freuen. Kaffee und Kuchen gibt's beim Heimatverein, der historisches Filmmaterial zeigt.

Bereits der Samstag stimmt auf das erste Stadtfest im Jahr ein. Flohmarkt in der Alten Münsterstraße und die Grevener Musiknacht fungieren als bewährte Vorboten für das Frühlingsfest.

Leserkommentare

Google-Anzeigen
Anzeige

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3886257?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F