Di., 21.03.2017

Demenz-Café Ein Nachmittag in ungezwungener Atmosphäre

Die Malteser bieten am Mittwoch wieder ihr Demenz-Café in der Kardinal von Galen Straße an.

Die Malteser bieten am Mittwoch wieder ihr Demenz-Café in der Kardinal von Galen Straße an. Foto: Katharina Eckhardt

Greven - 

Die Malteser laden am morgigen Mittwoch, 22. März, um 15 Uhr wieder in ihr Demenz-Café ein. Das Café ist ein Ort der Begegnung und eine Anlaufstelle für demenziell veränderte Menschen und deren Angehörige.

„Dort haben sie in ungezwungener Atmosphäre die Möglichkeit, einen Nachmittag gut umsorgt durch speziell geschulte Demenzbegleiter zu verbringen“, heißt es in der Pressemitteilung.

In der Demenzbegleitung orientieren sich die Helfer am schwedischen Silviahemmet-Konzept, welches eine sehr wertschätzende, biografiegestützte Arbeitsweise ermöglicht. „In der Gemeinschaft können die Betroffenen und ihre Angehörigen – je nach Wunsch – spielen, singen, basteln oder von früher erzählen“, weiß Ruth Schräder, Referentin für das Soziale Ehrenamt bei den Maltesern im Bistum Münster. „Kaffee und Kuchen gehören natürlich zu Beginn des Nachmittags dazu“, fügt sie lächelnd hinzu.

Die Veranstaltung findet in den Räumen des ambulanten Hospizdienstes der Malteser, Kardinal von Galen Straße 18, statt. Eine Anmeldung ist gewünscht unter ✆ 6377 oder 0170/2001307.

Leserkommentare

Google-Anzeigen
Anzeige

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4715504?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F