Fr., 08.09.2017

Die CDU-Kandidatin Vertrauen in Politik stärken

Anja Karliczek bei einer Veranstaltung in Recke.

Anja Karliczek bei einer Veranstaltung in Recke. Foto: Heinrich Weßling

Unsere Zeitung stellt vor der Bundestagswahl die Kandidaten vor, die sich um das Amt bewerben. Heute: Anja Karliczek von der CDU.

Von Claus Kossag

Greven. Das Vertrauen in Politik stärken, diese Worte fallen wiederholt, wenn Anja Karliczek über ihre Rolle als Bundestagsabgeordnete und Bundestagskandidatin der CDU spricht. Transparenz und Informationstransfer – aus der Region nach Berlin, aus der Hauptstadt in ihren Wahlkreis, dafür möchte Karliczek nach dem Wahlsonntag am 24. September weiter zur Verfügung stehen. Und am liebsten wie bei der Premiere 2013 mit einem Direktmandat. Denn: „In der Bundestagsfraktion hat man schon ein anderes Standing, wenn man den Wahlkreis direkt geholt hat.“ 2013 setzte sich Anja Karliczek im Wahlkreis 128 gegen Jürgen Coße (SPD) durch.

Was ihre bisherige politische Laufbahn betrifft, dürfte Anja Karliczek nicht klagen: 1988 Eintritt in die Junge Union, 2004 Ratsmitglied in Tecklenburg, 2009 zweite Wahlperiode im Tecklenburger Stadtrat und stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende, 2011 CDU-Stadtverbandsvorsitzende und Fraktionsvorsitzende, 2013 als Höhepunkt das Direktmandat bei der Bundestagswahl. Im Bundestag war sie lange Zeit Mitglied im Tourismusausschuss, seit Januar 2017 ist sie Parlamentarische Geschäftsführerin der CDU/CSU-Fraktion (eine von fünf). Karliczek ist Mitglied im Finanzausschuss und stellvertretendes Mitglied im Haushaltsausschuss. Reichlich Aufgaben, lange Arbeitstage, vor allem zum Ende der Legislaturperiode.

Lange Tage, das kennt die Brochterbeckerin aus dem familieneigenen Betrieb, dem Ringhotel Teutoburger Wald. Nach dem Abitur am Goethe-Gymnasium Ibbenbüren, einer Ausbildung zur Bankkauffrau in Osnabrück (Deutsche Bank) ging sie in den Hotelbetrieb in Brochterbeck, machte eine Ausbildung zur Hotelfachfrau, erlangte die Ausbildereignung und war in leitender Funktion im Betrieb tätig. Das Studium der Betriebswirtschaft an der Fernuni Hagen schloss Anja Karliczek als Diplom-Kauffrau ab.

Sie ist verheiratet, hat drei Kinder (21, 20, 16) und verhehlt nicht, dass sie mit ihrem bisherigen Lebensweg gut zufrieden ist. Und nennt als eine Sache, für die sie steht: „Wir müssen dafür sorgen, dass diejenigen, die Schwierigkeiten haben, unterstützt werden.“ Sie will auch, dass Familien gestärkt werden in einer sich rasant schnell verändernden Welt. Und dann ist da wieder der Wunsch nach Stärkung des Vertrauens in die Politik, zum Beispiel beim Thema Direktversicherung. Karliczek: „Ich gebe das Thema nicht auf, wir müssen eine Lösung finden.“

Überhaupt Altersvorsorge und Rente: „Ich merke die Unsicherheit bei den Menschen“, sagt Karliczek. Viele glaubten nicht mehr an das System. Aufgabe von Politik sei es, zuzuhören, aufzuklären, mitzunehmen, Vertrauen zu schaffen durch „anständige Antworten“ – in vielen Gesprächen und bei Veranstaltungen von Berlin bis in den Kreis Steinfurt. Dieser Informationsaustausch zwischen den Bürgern und den Abgeordneten sei enorm wichtig, so Karliczek.

Apropos Termine, Gespräche, Veranstaltungen: Davon gibt es in der heißen Phase des Wahlkampfs natürlich reichlich. Wahlkampfstress und Familie, wie geht das zusammen? Karliczek: „Meine Familie zieht wie verrückt mit.“ So hat ihr Mann eigens für die heißen Wahlkampfwochen frei genommen.

Mit einem Schmunzeln blickt sie auf eine Veranstaltung in Emsdetten zurück. „Wir hatten mit 100 Leuten gerechnet, doch es wurden immer mehr.“ Und die Grillwürstchen knapp. Es dauerte nicht lange, da kamen Vater, Mutter, Bruder und der jüngste Sohn zur Verstärkung. Zudem sei auf die CDU-Ortsverbände immer Verlass. Karliczek: „Das funktioniert sehr gut, ich habe große Unterstützung.“

Und wie geht es aus am 24. September bei der Bundestagswahl?

„Wir machen uns Sorgen“, ist die Antwort von Anja Karliczek. Angesichts stabiler Umfragewerte könnten viele Bürger vielleicht denken, die Sache sei gelaufen – und nicht zur Wahl gehen. „Das macht aber nur die Ränder stark.“

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

Anzeige

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5133429?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F