Pikachu, Taubsi und Co.
Auf Monster-Jagd in Greven

Greven -

Pokémon spielen ist out? Denkste. Ein harter Kern ist immer noch unterwegs und hat jede Menge Spaß und frische Luft dabei.

Samstag, 21.04.2018, 15:04 Uhr

Dirk Eilers fährt mit dem Fahrrad auf Pokémon-Jagd. Ein Ziel ist das Eis vor der Eisdiele Gregori, welches als Pokéstop markiert ist.
Dirk Eilers fährt mit dem Fahrrad auf Pokémon-Jagd. Ein Ziel ist das Eis vor der Eisdiele Gregori, welches als Pokéstop markiert ist. Foto: Franziska Gähr

Es ist Montagabend. Dirk Eilers schwingt sich auf sein Fahrrad. Das Handy steckt er an den Lenker und los geht´s. Von der Schützenstraße geht es in gemütlichem Tempo am Deich entlang, vorbei am Freibad und weiter Richtung Hallenbad.

Eilers blickt immer wieder auf das Handydisplay. Darauf sind die Straßen wirklichkeitsgetreu abgebildet, eine Art Landkarte der direkten Umgebung, wie bei Google Maps.

Plötzlich taucht auf dem Display ein kleines Monster auf. Es ähnelt einem Vogel. „Das ist ein Taubsi. Das muss ich fangen“, erklärt Eilers während er mit dem Finger auf seinem Smartphone herumtippt und wischt.

Die Grevener Pokémon-Fans sind unterwegs

Zuerst füttert er das wilde Pokémon mit einer Beere, damit das Monster leichter gefangen werden kann. Dann wirft er mit dem Zeigefinger einen rot-weißen Pokéball quer über das Display. Der Ball trifft das Taubsi und es verschwindet darin. Nun heißt es abwarten, ob das Pokémon wieder heraus springt oder sich geschlagen gibt.

Dirk Eilers ist Pokémon Go Spieler, Pokémon-Trainer, mit dem Ziel, möglichst viele gute Monster zu fangen. Er ist einer von vielen Grevener Pokémon-Fans.

Auf Pokémon-Jagd entdeckt man so einige besondere Orte. Denkmäler, Kunstwerke oder Gebäude sind im Spiel als Pokéstop oder Kampfarena markiert. Und zwar weltweit. In Greven sind zum Beispiel der Pinguin im Freibad, das Denkmal vorm Gymnasium und die Eisdiele Gregori Anlaufstellen für Pokémon-Spieler.

Glücks-Eier, Erfahrungspunkte und ein neuer Level

Diese Orte fährt Eilers mit dem Fahrrad ab: „An jedem Pokéstop bekomme ich nützliche Items.“ Ein Glücks-Ei, erklärt er, verdopple die Anzahl an Erfahrungspunkten, die er innerhalb einer halben Stunde durch das Fangen von Pokémon erhält. Mehr Erfahrungspunkte bedeuten einen schnelleren Aufstieg in den nächsten Level.

„In den Arenen finden Pokémon-Kämpfe statt“, erzählt Eilers weiter, „wir kämpfen mit mehreren Spielern gleichzeitig, damit sich die Gewinnchance erhöht.“ Dafür verabreden sich die Pokémon-Fans. Zeit und Ort werden über Whatsapp ausgemacht. In der Community von Dirk Eilers sind über 50 Grevener Pokémon-Spieler.

Der Gegner, ein starkes Pokémon, welches bereits in der Arena wartet, kann durch mehrmaliges Tippen auf das Display angegriffen werden. Alle Spieler stehen nun in einem Kreis und tippen auf ihre Handys. So schnell wie möglich natürlich, denn: „Ein Sieg bringt uns viele Erfahrungspunkte und zusätzliche Items wie seltene Bonbons, Tränke oder Beeren, die die eigenen Pokémon stärken.“

Durchhaltevermögen ist gefragt

Die Spieler sind fast jeden Tag unterwegs. „Um ein erfahrener Pokémon-Trainer zu werden braucht man Durchhaltevermögen“, erklärt Eilers, der bereits den Level 39 von 40 möglichen Trainerlevel erreicht hat.

„Angefangen habe ich vor knapp zwei Jahren“, erzählt der Familienvater, „durch meinen Sohn entdeckte ich das Spiel. Mittlerweile bin ich aber der einzige aktive Pokémon-Jäger bei uns im Haus.“ Er und seine Pokémon-Kollegen genießen die Zeit an der frischen Luft, sagt Eilers. Und außerdem „verbindet das Spiel Sport und Spaß.“

Sein Ziel, den 40sten Trainerlevel zu erreichen hat Dirk Eilers immer vor Augen. Das Taubsi, welches er am Grevener Deich entdeckt hat, konnte aus seinem Pokéball nicht mehr entwischen. Und auch die anderen Pokémon, die sich in Greven herumtreiben, sind vor dem Pokémon-Trainer in Zukunft nicht mehr sicher.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5674884?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Sonne und 30 Grad im Münsterland
Wetter am Wochenende: Sonne und 30 Grad im Münsterland
Nachrichten-Ticker