Showprogramm beim Reitturnier
Ein Spektakel auf vier Beinen

Greven -

Da staunte so mancher Grevener am Montagnachmittag nicht schlecht, als plötzlich vier Turnierreiter durch die Fußgängerzone ritten. Doch Johann-Christoph Ottenjann, Organisator und Moderator des Showprogramms beim Reit- und Fahrverein Greven, konnte schnell für Klärung sorgen. Denn die vier Reiter Fabian Werning, Nina Fundke, Marion Hofmann und Livana Incanella waren in Sachen Werbung unterwegs.

Donnerstag, 12.07.2018, 14:00 Uhr

Einmal lächeln bitte: Das klappt bei den Pferden zwar nicht so ganz, aber dafür zeigen die Vierbeiner am Samstag viele andere Kunststücke.
Einmal lächeln bitte: Das klappt bei den Pferden zwar nicht so ganz, aber dafür zeigen die Vierbeiner am Samstag viele andere Kunststücke. Foto: Peter Beckmann

Der Anlass war die Ankündigung eines der größten ländlichen Reitturniere des Münsterlandes, des Sommerturniers des Reit- und Fahrvereins Greven.

Von heute bis Sonntag erfolgen über 2500 Starts, mit 700 Reitern und 1300 Pferden, auf der Reitanlage an der Saerbecker Straße in Pentrup. Von der Führzügelklasse bis hin zu schweren Dressur- und Springprüfungen der Klassen M und S wird den Besuchern spannendster Turniersport geboten.

Ein besonderes Highlight ist dabei schon traditionell das große Showprogramm am Samstagabend ab 19 Uhr. Zahlreiche große und kleine Reiter werden in verschiedenen Shownummern ihr Können unter Beweis stellen.

Einen spektakulären Auftritt wird dabei ein echter Kinostar haben. Sabrina, das Filmpferd aus den Bibi & Tina-Filmen wird in einem einmaligen Schaubild für staunende Blicke sorgen.

Aber auch viele andere Akteure wie Voltigierer, Shetlandponys und sogar ein echter amerikanischer Mustang werden begeistern.

„Unser Showprogramm ist wieder einmal ein Riesenspaß für die ganze Familie“, ist sich Organisator und Moderator Johann-Christoph Ottenjann sicher.

Und auch Showklassiker wie das schon traditionelle Ride & Run, in diesem Jahr allerdings mit einer spektakulären Änderung, werden nicht fehlen.

„Vorbeischauen lohnt sich also in jedem Fall“, so Ottenjann abschließend, „denn auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.“ Übrigens: Der Eintritt zur Turnieranlage ist an allen Tagen kostenlos.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5898916?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Rennradfahrer von Auto erfasst
Tödlicher Unfall: Rennradfahrer von Auto erfasst
Nachrichten-Ticker