Tagesmutter Waltraud Klinge
Der Traumjob Mutter auf Zeit

Reckenfeld -

Kaum zu glauben, dass hier in der Wohnung heute fünf kleine Kinder sind. „Die sind immer ganz lieb und leise“ sagt Tagesmutter Waltraud „Wally“ Klinge.

Montag, 16.07.2018, 19:40 Uhr

Waltraud Kline mit „ihren“ Kleinen (von links): Jolina, Emily, Nele, Ida und Elias.
Waltraud Kline mit „ihren“ Kleinen (von links): Jolina, Emily, Nele, Ida und Elias. Foto: ros

Es ist die Ausnahme dass alle fünf Kinder zur gleichen Zeit da sind. „Aber mir macht das nichts, ich liebe es Kinder um mich herum zu haben“.

Die 56-Jährige kommt gebürtig aus Hilden in der Nähe von Düsseldorf. Durch den Beruf ihres Mannes Peter, der hier in Reckenfeld eine Arbeitsstelle bekam, zog man erst nach Rheine und dann nach Reckenfeld. „Wir hatten hier inzwischen durch die Arbeitskollegen Freunde und wir beide fanden Reckenfeld immer toll. Also zogen wir vor 18 Jahren hierher.“

Als Tagesmutter arbeitet sie schon seit 30 Jahren. „Mein Traumjob“, strahlt sie. Ihren Traum Erzieherin zu werden, konnte sie nicht verwirklichen, da der Vater darauf bestand, dass sie eine Lehre zu Zahnarzthelferin machte. Als die Mutter von inzwischen drei erwachsenen Kindern mit dem zweiten Kind hochschwanger war, wurde sie von einer Bekannten gefragt, ob sie kurzfristig deren Kind beaufsichtigen könnte. Sie machte es, da diese Bekannte dringend darauf angewiesen war, und nur eine Woche nach der Geburt ihres zweiten Kindes passte sie das Pflegekind wieder auf.

„Damals war das alles einfach so möglich. Doch seit gut zehn Jahren muss man Prüfungen ablegen und regelmäßige Fortbildungen machen“, erzählt sie. Dadurch fühlt man sich stärker, die Themen sind interessant“. Es geht um das Wohl der Kinder, um deren Sicherheit. Alle zwei Jahre gibt es einen Auffrischungskurs in Erster Hilfe. „Die kollegiale Beratung während der Treffen und der Erfahrungsaustausch machen Spaß.“

Von Montag bis Freitag betreut sie „ihre“ Kleinen. Manchmal sind die Tage lang, wenn es von morgens 7 Uhr bis 18.30 Uhr geht. „Wir Tagesmütter sind flexibel und der weitere Vorteil ist, dass wir hier für die unter Dreijährigen in kleinen Gruppen zusammen sind.“

Man merkt ihr im Umgang mit den Kleinen an, dass sie ihre Arbeit gerne macht. „Sonntagsabends freue ich mich schon auf Montag wenn „meine“ Kleinen wieder kommen“, lacht sie.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5911208?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Feuerwehr im ABC-Einsatz
Symbolfoto
Nachrichten-Ticker