Leerer Landfrauen
Jedes Stück ist ein Unikat

Horstmar-Leer -

Arbeiten aus Beton wird man in Kürze an einigen Stellen in Leer sehen können. Dann dürften die Stücke, die die Leerer Landfrauen in zwei Kursen gestaltet haben, fertig sein.

Mittwoch, 13.06.2018, 07:00 Uhr

Die Leerer Landfrauen erwiesen sich beim Beton-Kursus als sehr kreativ und geschickt.
Die Leerer Landfrauen erwiesen sich beim Beton-Kursus als sehr kreativ und geschickt. Foto: fn

Betonarbeiten standen auf dem Programm der Landfrauen in Leer. Das Interesse daran war so groß, dass gleich zwei Termine auf dem Hof von Monika Denkler (Berg) vereinbart werden mussten.

Noch wird es dauern, bis der Beton ausgehärtet ist und aus den Formen genommen werden kann. Die Arbeiten werden anschließend noch mit Acrylfarben verziert. Danach können die Frauen die mit viel Liebe gefertigten Stücke bewundern und an gewünschter Stelle platzieren.

„Jedes modellierte Stück ist ein Unikat und in jedem Werk steckt auch ein Stück von mir selbst“, erklärte Tanja Blömer. Als Kursleiterin hatte der Landfrauenverein Sabine König von der „Bastelwerkstatt“ in Altenberge gewinnen können. Sie hatte auch gleich die notwendigen Utensilien mitgebracht, nämlich Quarzsand und Zement. Beides wurde im Verhältnis 3:1 vermischt. Joghurtbecher, Backformen und Milchtüten dienten als Hilfsmittel für die Verformung der Betonmasse. Sogar Strumpfhosen mussten herhalten. Mit ihnen entstanden unter den geschickten Händen der Landfrauen putzige Zwerge. Nach getaner Arbeit schauten alle zufrieden auf ihre geschaffenen Werke, wie beispielsweise Türstopper, Vogeltränken, Blumenformen oder Zahlen für die Nummerierung von Häusern.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5814340?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Fritz Kalkbrenner bewegt die Massen
Musikproduzent Frotz Kalkbrenner rockt die Bühne.
Nachrichten-Ticker