Mi., 19.10.2016

Bürgerpreis Demografie Wie bunt ist der Kreis Steinfurt?

Preisträger 2014 war das Projekt „Dorf.Land.Zukunft“, eine Initiative von Bürgern aus Elte. Die Aufnahme entstand bei der Übergabe in Emsdetten.

Preisträger 2014 war das Projekt „Dorf.Land.Zukunft“, eine Initiative von Bürgern aus Elte. Die Aufnahme entstand bei der Übergabe in Emsdetten. Foto: Jens Keblat

Kreis Steinfurt - 

Zum dritten Mal nach 2012 und 2014 vergibt der Kreis Steinfurt einen „Bürgerpreis Demografie“. Diesmal werden Initiativen und Projekte aus dem Kreis gesucht, die das „bunte“ Zusammenleben positiv gestalten.

Seit 2012 vergibt der Kreis Steinfurt alle zwei Jahre den Bürgerpreis Demografie. Damit würdigt er die Leistungen ehrenamtlich aktiver Menschen, Vereine und Verbände.  Für den Bürgerpreis Demografie 2016 werden Initiativen und Projekte im Kreis Steinfurt gesucht, die das „bunte“ Zusammenleben positiv gestalten. Dazu gehören zum Beispiel ehrenamtliche Projekte zu neuen Wohnformen, zur interreligiösen Verständigung, zur Einbeziehung unterschiedlicher Kulturen, zur Unterstützung neuer Lebensmodelle, zur nachhaltigen Inklusion und Integration vor Ort, heißt es in einer Pressemitteilung.

 Die Volksbanken im Kreis Steinfurt stellen für die Preisträger insgesamt 6000 Euro zur Verfügung. Außerdem vergibt das Regionale Bildungsnetzwerk Kreis Steinfurt einmalig zusätzlich einen Sonderpreis Inklusion in Höhe von 1500 Euro aus Mitteln des Inklusionsfonds des Landes NRW. Bei der öffentlichen Preisverleihung Anfang 2017 werden die Projekte vorgestellt.

Landrat Dr. Klaus Effing freut sich auf die Bewerbungen aus den Orten: „Mit dem Preis möchten wir Menschen auszeichnen, die die stetigen Veränderungen in unserer Gesellschaft aktiv angehen.“ Noch bis zum 31. Oktober können sich die Initiativen bewerben. Alle eingereichten Ideen werden in einer Dokumentation veröffentlicht.

Der erste Preisträger 2011/12 war die Initiative „Miteinander, füreinander, stark machen – Jung und Alt bewegen was“; ein Streetworker-Projekt des Heimatvereins Hörstel und der Evangelischen Jugendhilfe. 2014 ging der Preis an das Projekt „Dorf.Land.Zukunft“ in Elte.  

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4377880?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F