Fr., 17.03.2017

Singer + Songwriter 2.0. „Dein & Mein“ begeistert Jung & Alt

Die Bagno-Konzertgalerie in Burgsteinfurt spielt im Video „Dein & Mein“ eine zentrale Rolle. Für den Innen-Dreh gab es eine Sondergenehmigung.Fotos: posmyk-media.de

Die Bagno-Konzertgalerie in Burgsteinfurt spielt im Video „Dein & Mein“ eine zentrale Rolle. Für den Innen-Dreh gab es eine Sondergenehmigung.Fotos: posmyk-media.de

Kreis Steinfurt - 

Rund 3000 Klicks für das neue Video in den ersten Tagen und am Donnerstag (23. März, 19 Uhr) ein gemeinsames Konzert mit Adel Tawil und ESC-Teilnehmerin Jamie Lee: André Fischer aus Altenberge ist gefragt.

Von Peter Sauer

Büffeln, Klausuren und Prüfungen noch bis Mai. Das steht für Abiturient André Fischer auf der Tagesordnung. Noch. Denn in jeder freien Minute plant der Altenberger seine berufliche Zukunft. Als Singer und Songwriter. Und auch mitten im Abi-Stress ist der „Gauck-Preisträger“ für seine Fans da.

Sein lang erwartetes neues Video „Dein & Mein“ ist erst seit ein paar Tagen im Netz und wurde auf YouTube schon von über 3000 Menschen gesehen. Bei Facebook teilen viele das Video und schicken persönliche Kommentare. Was auffällt: Nicht nur die junge Generation ist Fan der Musik von André Fischer, sondern auch Vertreter der Generation 50+.

Ein Brief ist der rote Faden im Clip.

Ein Brief ist der rote Faden im Clip. Foto: posmyk-media.de

Kein Wunder, denn sein Song „Dein & Mein“ handelt von einer Liebe, die eine Fernbeziehung ist. Immer wieder muss einer von beiden zurück in die andere Stadt. Und die ist weit weg. Doch beide Herzen schlagen alle räumlichen Distanzen in den Wind.

Philipp Posmyk aus Altenberge hat das Video gedreht. Mit Debüt-Schauspielern aus seiner Nachbarschaft, die in drei Lebensabschnitten “Dein & Mein“ darstellen: als spielende Kinder im Altenberger Schnee kurz vom Umzug der Eltern, küssende Teenager vorm Abflug des Fliegers am FMO und Liebesbrief schreibende Senioren vor der Abfahrt des Busses.

Eine der stärksten Szenen.

Eine der stärksten Szenen. Foto: posmyk-media.de

Posmyk versteht es, aus ungewöhnlichen Perspektiven heraus und mit ideenreichen Bildschnitt augenblickshafte Alltagsbilder ebenso gut einzufangen wie den Zauber der Liebe. André Fischer selbst ist die „singende Brücke“ zwischen den Liebespaaren aus drei Generationen. Oder ist es vermutlich nur ein Liebespaar, dass sich zeitlebens räumlich trennen muss und immer wieder neu zueinander zu finden weiß? Das lässt André Fischer augenzwinkernd offen.

Die Szenen mit dem 18-jährigen Singer und Songwriter hat Posmyk in der Bagno-Konzertgalerie gedreht (wir berichteten). Im Oktober inspizierten die Beiden jede Ecke des ältesten frei stehenden Konzertsaals in Europa ganz genau, um ihn an drei Wintertagen – immer dann, wenn die Eltern Abi-Büffler André lernfrei gaben – zur imposanten Video-Kulisse zu machen. Das Experiment zwischen altem Bau und neuer Popmusik gelang. Die tiefgründigen und warmherzigen Texte von André Fischer und seine Musik (produziert von Gerrit Nissen, Musikhochschule Münster) korrespondieren gut mit der romantischen Bagno-Ästhetik und dem charismatischen Spiel der Darsteller.

  Foto: posmyk-media.de

Nach dem Abi wird André Fischer seine erste CD veröffentlichen. Zudem komponiert er den Soundtrack zum Kinofilm „Eiseskälte“, der gerade im Kreis produziert wird.

Seine Schule, das Schiller-Gymnasium, betritt der Altenberger aber nicht nur zum Büffeln. Am Donnerstag (23. März) tritt er dort ab 19 Uhr bei einem Konzert auf. Gemeinsam unter anderem mit Rapper Fargo, ESC-Teilnehmerin Jamie-Lee und Top-Star Adel Tawil (Ich+Ich) sowie Ezé Wendtoin aus Burkina Faso. Jeannine Michaelsen (Pro7/Vox) moderiert. Karten gibt es nur im Sekretariat des Schiller-Gymnasiums in Münster. Limitiert vauf 450 Zuschauer. Adresse: Gertrudenstraße 5, 48149 Münster.

Adel Tawil (l.) und André Fischer kennen sich seit einem Gig in Halle.

Adel Tawil (l.) und André Fischer kennen sich seit einem Gig in Halle. Foto: privat

Donnerstag (23. März) ist das Top-Konzert in Münster.

Donnerstag (23. März) ist das Top-Konzert in Münster. Foto: Peter Sauer

Das Konzert ist der Startschuss für den weltweiten Wettbewerb „Dein Song für eine Welt“. Der fand 2015 zum ersten Mal statt. Und führte unter anderem dazu, dass der Sieger im Schloss Bellevue vor dem Bundespräsidenten singen konnte: André Fischer mit seinem Song „Augen auf!“.

UND SO GEHT ES ZUM CLIP „DEIN & MEIN“ : Sehen kann man den Film auf dem YouTube-Kanal von André Fischer und auf www.facebook.com/AndreFischerMusic/.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4709205?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F