Mo., 28.07.2014

Zehn Jahre Marketinginitiative „Kaupen & Kueden bi´n Afrouper“

Viel Neues wird der „Afrouper“ am 30. und 31. August verkünden dürfen. An beiden Tagen soll das zehnjährige Bestehen der Marketing-Initiative „Nu män tou!“ gefeiert werden. Unter anderem werden dabei der neue Dorfladen und die Tourist-Info vorgestellt.

Ladbergen - Wenn das keine Grund ist, die Gläser klingen zu lassen: Die Marketing-Initiative „Nu män tou!“ feiert Geburtstag. Das wollen die Verantwortlichen nicht im stillen Kämmerlein sondern gemeinsam mit allen Ladbergern tun – und zwar gleich zwei Tage lang. Von Sigmar Teuber mehr...

Fr., 25.07.2014

Pächter und DLRG nennen unterschiedliche Gründe Badeverbot im Waldsee

„Keine DLRG-Rettungswache vorhanden“, sagt ein Verbotsschild am Eingang zum Waldsee. Pächter und Retter gebend dafür allerdings unterschiedliche Gründe an.

Ladbergen - Der Waldsee ist bei heißem Wetter ein beliebtes Ausflugsziel. Zurzeit allerdings dürfen Badegäste nicht rein in die kühlen Fluten. Es gibt keine DLRG-Rettungswache. Warum das so ist, das begründen der Pächter und die Rettungsschwimmer unterschiedlich. Von Sigmar Teuber mehr...


Sa., 26.07.2014

Ladberger Unternehmer macht liegengebliebene Lkw wieder flott Wenn Andy kommt, geht’s weiter

Der Freightliner ist der Arbeitsplatz von Andreas Knob. Mit seiner Hilfe hat er schon so manchen liegengebliebenen Truck von der Straße geholt. Dass Andy auch ein großes Herz hat, beweist er bei sozialen Projekten.

Ladbergen - Ein Mann und sein Truck: Aus diesem Stoff werden Hollywood-Storys gemacht. Andreas Knob, von allen liebevoll Andy genannt, ist kein Filmheld. Mit seinen roten Freightliner ist er tagtäglich auf Autobahnen und kleinen Nebenstrecken unterwegs, um liegengebliebene Lkw flott zu machen und deren Ladungen zu retten. Von Sigmar Teuber mehr...


Fr., 25.07.2014

Wechsel: Taxi Osterhaus übernimmt bringt Kinder aus Greven zum DRK-Familienzentrum Mit neuen Fahrern ans Ziel

Abschied von der ihnen vertrauten Fahrerin des Unternehmens Hildebrandt aus Greven mussten einige Kinder jetzt nehmen, die zu den „Kleinen Strolchen“ in Ladbergen gehören. Sie werden künftig von Mitarbeitern des Betriebes von Lars Osterhaus befördert.

Ladbergen - Der LWL hat die Richtlinien für Transporte zu heilpädagogischen Kindergärten geändert. In einer europaweiten Ausschreibung hat sich das Taxiunternehmen Osterhaus aus Ladbergen den Transport von Kindern aus Greven zum DRK-Familienzentrum gesichert. Von Sigmar Teuber mehr...


Mi., 23.07.2014

„Oberstübchen“ braucht Nachschub Trödel gesucht

Helmut Reinker (rechts) und sein Team haben im „Oberstübchen“ viel zu tun. Das Warensortiment müsste aufgefüllt werden, sagt der Chef unterm Dach.

Ladbergen - Das „Oberstübchen“ an der Lengericher Straße, gegründet im August 2006 von Pastor Jörg Winkelströter und dessen Frau Angela, ist Anlaufstelle für viele, die Gläser, Porzellan und anderes zu Schnäppchenpreisen kaufen wollen. Nun brauchen Helmut Reinker und sein Team Waren-Nachschub. Von Sigmar Teuber mehr...


Di., 22.07.2014

Sommerabschlusskonzert begeistert Zuhörer Kinder singen mit viel Gefühl von Gott

Die jungen Akteure der Kinder- und Jugendchöre der evangelischen Kirchengemeinde begeisterten beim Abschlusskonzert ihre Zuhörer. Wer mitsingen möchte, hat nach den Sommerferien die Gelegenheit, einer der Gruppen beizutreten.

Ladbergen - Beim traditionellen Sommerabschlusskonzert haben die Akteure der Kinder- und Jugendchöre der evangelischen Kirchengemeinde einmal mehr die Gelegenheit, ihr Können zu zeigen. Auch diesmal begeisterten sie mit ihrem Repertoire die Zuhörer. mehr...


Mo., 21.07.2014

Schützenverein Wester kürt Majestäten und ehrt Vereinsmeister Holger Ferlemann trifft am besten

Das Königspaar in Wester nebst Hofstaat (von links): Uta und Maik Hollenberg, Ulrich Barkmann (Fahne), Holger und Tina Ferlemann, Dirk Stiepermann (Scheibe) sowie Kerstin und Dirk Fiegenbaum.

Ladbergen - Der Vogel ist gefallen. Abgeschossen hat ihn Holger Ferlemann. Als Belohnung darf er nun die Wester Schützen ein Jahr lang regieren. mehr...


Mo., 21.07.2014

Helga Fabich bringt ihr 60 Jahre altes Rad in Pension „Zu schade zum Verschrotten“

Da ist das „Schätzchen“: Helga Fabich (links) übergibt ihr himmelblaues NSU-Fahrrad an Diethelm und Petra Jasper-Hildebrand vom Heimatmuseum.

Ladbergen - Bei Wind und Wetter ist das himmelblaue NSU-Fahrrad ein treuer Begleiter gewesen. Die Leeze hat sich von Helga Fabich treten lassen, ist der Ladbergerin aber auch ans Herz gewachsen. Verständlich, denn die Beziehung zwischen den beiden rollt seit 60 Jahren auf den luftgefüllten Pneus. Von Michael Baar mehr...


So., 20.07.2014

Ferienprogramm mit Wald-Erkundung, Fußballgolf und Bogenschießen Erkundungstour im Wald

Erste Versuche mit Pfeil und Bogen standen auf der Angebotsliste des Ferienprogramms.

Ladbergen - Im Rahmen des Ferienprogramms des Jugendzentrums stand eine Fahrt nach Reckenfeld zu einem mehrstündigen Waldspaziergang an. Nach einer Meditation, die die Sinne der Kinder auf den Wald einstimmte, wurden weitere Eindrücke des Waldes spielerisch erfahren. mehr...


Sa., 19.07.2014

Rainer Schepper liest zum ersten Mal aus dem Kriegstagebuch seiner Tante „Dumpfe Luft von Erde und Blut“

Eine Krankenschwester kümmert sich in einem Kriegslazarett um einen Verwundeten. Dieses und weitere Bilder sind in dem Tagebuch von Christine Schulte-Lippern zu finden, aus dem ihr Neffe Rainer Schepper in Ladbergen vorlesen wird.

Ladbergen - Der 1. August 1914 hat sich ins Gedächtnis der Weltgeschichte gebrannt. Ungezählte tatendurstige junge Männer ziehen damals voller Enthusiasmus in den „Großen Krieg“. Sie stellen schon bald fest, dass sie entgegen ihrer Erwartungen nicht schon zu Weihnachten wieder bei ihren Familien und Angehörigen daheim sind. Von Sigmar Teuber mehr...


Mi., 16.07.2014

Thomas Kubendorff lobt Entwicklung in Ladbergen Leezentour mit dem Landrat

Zur großen Rundfahrt durch das Heidedorf starteten gestern Landrat Thomas Kubendorff (Mitte, blaue Kappe), Bürgermeister Udo Decker-König (2. von links) sowie weitere Vertreter aus Politik und Verwaltung per Leeze vom Rathaus aus.

Ladbergen - Mit der Leeze durch das Heidedorf fuhren Landrat Thomas Kubendorff, Bürgermeister Udo Decker-König und weitere Vertreter aus Politik und Verwaltung. An ausgewählten Orten überzeugte sich der Gast von der Entwicklung und den Perspektiven des Heidedorfes. Am Ende war er „voll des Lobes“, so Decker-König. Von Sigmar Teuber mehr...


Di., 15.07.2014

Gebäude an Alter Schulstraße 1 wird für rund 30 000 Euro umgestaltet Altes Haus mit neuem Inhalt

Der Sperrmüll vor dem Haus stammt nach Auskunft von Heike Peters vom Ordnungsamt nicht aus dem Gebäude an der Alten Schulstraße 1. Im Inneren des Fachwerkbaues wurde in den vergangenen Tagen kräftig umgebaut. Am 30. August sollen Dorfladen und Tourist-Info eröffnet werden.

Ladbergen - Von außen ist nicht viel zu sehen. Im Inneren wird fleißig gewerkelt. Am 30. August soll alles fertig sein. Dann soll es im Haus an der Alten Schulstraße neben dem neuen Dorfladen und einem Fair-Trade-Café auch eine erweiterte Touristik-Information geben. Von Sigmar Teuber mehr...


So., 13.07.2014

Kinderteams gewinnen bei „Schlag den Juso“ Mit Geschick und Klugheit zum Sieg

Mit dem richtigen Schwung landet der Autoreifen sicher im Tor. Aber klappt das auch bei diesem Versuch?

Ladbergen - Geschicklichkeit, Merkfähigkeit, Schnelligkeit und Wissen: Damit punkteten acht Mädchen und Jungen gegen Benjamin Suhre, den Juso, den es im Rahmen einer Ferienaktion des Jugendzentrums zu schlagen galt. So sehr, dass er am Ende den Einzug ins Entscheidungsspiel um Platz eins verpasste. Von Katharina Stupp mehr...


Fr., 11.07.2014

Ledder Werkstätten machen Fahrer fit Lebenshelfer auf vier Rädern

Wichtige Transportmittel: Täglich sind etliche Omnibusse mit 50 Sitzplätzen sowie Sprinter, Crafter oder Bullis der Taxifirmen im Einsatz für die Ledder Werkstätten. Viele ihrer Fahrer wurden jetzt in Ladbergen geschult.

Ladbergen - Sie befördern täglich 750 Personen von ihren Wohnstätten zu den Ledder Werkstätten und retoure. Dabei sind die Lenker von Bussen, Sprintern und Chraftern mehr als nur Fahrer. Sie müssen auch in der Lage sein, auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen einzugehen. Das lernen sie in Seminaren, die in Ladbergen durchgeführt werden. mehr...


Do., 10.07.2014

Pächter von „Möllers Hof“ wirft nach rund 18 Monaten das Handtuch 300 Stunden Arbeit, kein Gewinn

Voller Erwartungen waren Onrica und Jörg Stöppler mit ihren Kindern Tasha und Neo Anfang 2013 nach Ladbergen gekommen. Jetzt haben sie in „Möllers Hof“ die Notbremse gezogen.

Ladbergen - So hatten sich Jörg Stöppler und dessen Frau Onrica sich das sicher nicht vorgestellt: Mit großen Erwartungen hatten sie Anfang Januar 2013 „Möllers Hof“ in Ladbergen übernommen. Nach rund 18 Monaten zieht der Gastronom jetzt die Notbremse. Der Laden werfe nicht genügend ab, um eine Familie zu ernähren, sagt er. Von Sigmar Teuber mehr...


Mi., 09.07.2014

DRK-Familienzentrum wird „Haus der kleinen Forscher“ Im Kindergarten wird getüftelt

So sehen erfolgreiche Nachwuchs-Wissenschaftler aus:  Die Mädchen und Jungen aus dem DRK-Familienzentrum haben es jetzt schriftlich, dass die Einrichtung ein „Haus der kleinen Forscher“ ist. Nane Naberbäumer (Mitte, hinten) vom Kreisjugendamt überbrachte ihnen die Auszeichnung.

Ladbergen - Sie haben getüftelt und probiert, Flaschen geschüttelt und mit verschiedenen Stoffen experimentiert. Ihr Engagement zahlt sich aus: Das DRK-Familienzentrum „Die kleinen Strolche“ wurde jetzt zum „Haus der kleinen Forscher“. Nane Naberbäumer vom Kreisjugendamt überbrachte das Zertifikat. Von Mona Alker mehr...


Mo., 07.07.2014

22-Jähriger langt auch bei Aldi kräftig zu Elf Monate Knast für Zigarettendieb

Ladbergen/Rheine - In Ladbergen, Recke und Lünen hatten ein 22-Jähriger und dessen Komplizen kräftig zugelangt und in großem Stil Zigaretten mitgehen lassen. Jetzt bekam der Mann die Quittung: Elf Monate ohne Bewährung. Von Monika Koch mehr...


Di., 08.07.2014

NOSTA: Tankstelle nur für Eigenbedarf und Subunternehmer Billiger Sprit ist nicht für jeden

Tankstelle hinter Gittern? Nein, dieser Blick bietet sich Passanten, die am Gelände des Unternehmens „Nosta“ entlang gehen. Etwas weiter ist die Zufahrt offen.

Ladbergen - Das Schild an der Einfahrt kann täuschen: „Automaten-Tankstelle“ steht drauf, „LKW/PKW Diesel Adblue“. „Preiswert tanken“, wie es weitere Werbung verspricht, darf aber nicht jeder. Die Einrichtung an der Lengericher Straße steht nur „NOSTA“-Fahrzeugen und denen von Subunternehmern zur Verfügung. Von Sigmar Teuber mehr...


Mo., 07.07.2014

Dorfladen soll Ende August öffnen / Tourist-Information vorübergehend im Rathaus Arbeiter legen sich ins Zeug

Noch ist nicht viel zu sehen: Im Haus an der Alten Schulstraße 1 wird umgebaut. Dort soll künftig neben der Tourist-Information auch der neue Dorfladen beheimatet sein.

Ladbergen - „Die Tourist-Information bleibt bis auf Weiteres wegen Umbauarbeiten geschlossen. Wenden Sie sich bitte an das Fremdenverkehrsamt der Gemeinde Ladbergen, Jahnstraße 5, Tel. 8140. Dort hilft man Ihnen gerne weiter.“ Von Sigmar Teuber mehr...


Fr., 04.07.2014

Rat votiert mit 18 Ja-Stimmen bei vier Enthaltungen für Erneuerung Kunstrasen wächst bis Herbst

Dass der Kunstrasen marode ist, ist längst bekannt. Das Foto zeigt eine Szene aus einem Spiel des VfL Ladbergen gegen die Ibbenbürener SV (ISV) vom 6. April. Nach dem Abpfiff sprach ISV-Trainer Florian Lürwer von einem „Kunstrasen von 1899“.

Ladbergen - Schon lange warten Spieler, Trainer und auch Zuschauer darauf, dass das Sportgelände an der Königsbrücke einen neuen Kunstrasen bekommt. Im Herbst soll er fertig sein. Von Michael Baar mehr...


Fr., 04.07.2014

Konstituierende Sitzung mit Wahl der stellvertretenden Bürgermeister Rat nimmt seine Arbeit auf

Ehrenamtliche Stellvertreter des Bürgermeisters Udo Decker-König (Mitte) sind Hartmut Kotlewski (rechts) und Reinhard Kemper. Der Rat wählte sie in seiner konstituierenden Sitzung. Auf Christdemokrat Hartmut Kotlewski entfielen zwölf Stimmen, zehn Ratsmitglieder hatten in geheimer Abstimmung für den Sozialdemokraten Reinhard Kemper votiert. Ein Ratsmitglied enthielt sich der Stimme. Damit ist Kotlewski erster stellvertretender Bürgermeister.

Ladbergen - Die Wahl ist Geschichte, der neue Rat hat seine Arbeit aufgenommen. Im Verlauf der konstituierenden Sitzung wurden unter anderem die stellvertretenden Bürgermeister gewählt. Von Michael Baar mehr...


Fr., 04.07.2014

Aus einer Laune heraus wird Blau Weiß Moorschänke von einigen Hobby-Kickern gegründet Derbe Schlappe bei der Premiere

In Erinnerungen schwelgten die ehemaligen Spieler der Theken-Fußballmannschaft „Blau Weiß Moorschänke“. Im Rahmen eines Treffens in den Räumen von Günter und Christel König ließen sie so manches Spiel Revue passieren und kramten in der Souvenierkiste.

Ladbergen - Fast könnte man es eine Schnapsidee nennen: Da sitzen vor mehr als 40 Jahren einige Herren in der „Moorschänke“ zusammen und grübeln: „Was könnten wir denn einmal tun?“ Es dauert nicht lange, bis einer die Idee hat: „Wir spielen Fußball!“ Von Sigmar Teuber mehr...


Di., 01.07.2014

Grüne unterstützen den Kandidaten der CDU Fraktion wählt Jörg Berlemann zum Vorsitzenden

Jörg Berlemann 

Ladbergen - „Wir hoffen, dass Du uns auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehst.“ Mit diesen Worten bedankte sich Karin Rahmeier bei Ines Schweer für ihr Engagement als Ratsmitglied in den zurückliegenden fünf Jahren. Ines Schweer hatte auf eigenen Wunsch auf einen sicheren Listenplatz verzichtet. Ihre bisherigen Aufgaben wird im zukünftigen Rat Christiane Wierwille übernehmen. mehr...


Mo., 30.06.2014

Grill-Wettbewerb fordert Kochkünste und Kreativität der Teilnehmer „Marathon für Geschmacksnerven“

Heiße Einsätze am Grill haben die Teilnehmer an der Meisterschaft bei Hülsmeier hinter sich. Das Engagement hat sich gelohnt, die Jury ist zufrieden. Beim Sieger-Gruppenbild gibt es strahlende Gesichter.

Ladbergen - Es wurde ausprobiert und komponiert, gebrutzelt und gekostet. Am Ende standen die Sieger fest: Das „Reban-Team“ gewann zum zweiten Mal den Grill-Wettbewerb im Heidedorf. Von Anika Leimbrink mehr...


Do., 03.07.2014

Superintendent André Ost und die kirchlichen Finanzen „Wir haben eine Atempause“

Er hat ein Lächeln im Gesicht: Superintendent André Ost freut sich über die sehr gute Konjunktur. Die Wirtschaft brummt, das Steueraufkommen ist hoch. Das beschert dem evangelischen Kirchenkreis Tecklenburg stabile Einnahmen.

Tecklenburger Land - Es geht um Geld. Erstaunlich ist, dass der Mann gar nicht klagt. Nicht jammert, nichts fordert. Nein, André Ost, der Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Tecklenburg, lächelt: „Im Moment kann man wirklich nur herzlich danke sagen!“ Finanziell gesehen läuft es nämlich richtig schön rund. Von Peter Henrichmann mehr...


1 - 25 von 109 Beiträgen

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Twitter