Fr., 22.01.2016

Mehr Polizei beim Bollerwagen-Umzug? Unbeschwert feiern

Beim Bollerwagen-Umzug in Ladbergen ist die Polizei unverzichtbarer Bestandteil des närrischen Lindwurms. Ob in diesem Jahr mehr Beamte eingesetzt werden, ist offen.

Beim Bollerwagen-Umzug in Ladbergen ist die Polizei unverzichtbarer Bestandteil des närrischen Lindwurms. Ob in diesem Jahr mehr Beamte eingesetzt werden, ist offen. Foto: Sigmar Teuber

Ladbergen - 

NRW-Innenminister Ralf Jäger möchte mehr Sicherheit an den tollen Tagen und will 2400 Beamte zusätzlich einsetzen. Ob mehr Polizisten in Ladbergen sein werden, ist offen.

Von Michael Baar

Mehr Sicherheit an Karneval. Unter diesem Leitwort kündigt der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger den Einsatz von zusätzlich 2400 Polizisten an den sogenannten tollen Tagen an. Der Sozialdemokrat will damit ein deutliches Zeichen für mehr Sicherheit setzen. „Jeder soll unbeschwert und sicher die tollen Tagen genießen“, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Düsseldorfer Ministerium.

Ob sich einer oder mehrere der zusätzlich eingesetzten Beamten den Bollerwagen-Umzug in Ladbergen anschauen wird? Die Wahrscheinlichkeit scheint gering, denn das Ministerium scheint den Karnevals-Schwerpunkt im Rheinland zu sehen.

Ob die Ankündigung des Ministers sichtbare Folgen für das närrische Treiben im Heidedorf haben wird? Die Kreispolizeibehörde feilt derzeit am Einsatz-Konzept für das Karnevals-Wochenende. Schließlich schlängeln sich am Samstag, Sonntag und Montag zahlreiche närrische Lindwürmer durch Kommunen im Kreis.

Ob und in welcher Form sich die Ankündigung aus Düsseldorf in Ladbergen niederschlagen wird, „ist noch völlig offen“. Das sagt Jochen Laschke von der Pressestelle der Kreispolizeibehörde. Eine Rolle würden auf alle Fälle die Erfahrungen aus den Vorjahren spielen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3752415?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F