Mi., 03.02.2016

Bollerwagenumzug könnte stürmisch werden Vermiest der Regen Narren den Umzug ?

Müssen die Narren den Rosenmontag unter dem Regenschirm verbringen, wie 2014 zur Weiberfastnacht in Ahlen? Die Wetterprognose lässt das vermuten.

Müssen die Narren den Rosenmontag unter dem Regenschirm verbringen, wie 2014 zur Weiberfastnacht in Ahlen? Die Wetterprognose lässt das vermuten. Foto: Reinhard Baldauf

Ladbergen - 

Der Rosenmontag ist für Narren der Höhepunkt der Karnevals-Session. Wenn in Ladbergen die Bollerwagen durch den Ort rollen, schauen Hunderte zu. Ein wichtiges Utensil könnte nach Vorhersagen von Meteorologen diesmal der Regenschirm sein.

Von Sigmar Teuber

Der närrische Countdown läuft: Mit der Weiberfastnachts-Party am Donnerstag, 4. Februar, um 20.11 Uhr in der Sporthalle I beginnt im Heidedorf die heiße Phase des Karnevals. Der Höhepunkt des bunten Treibens ist am Rosenmontag, 8. Februar, der Bollerwagen-Umzug.

Ob die Narren in Ladbergen trocken durch den Karneval kommen, ist offenbar fraglich. Wie „Wetter online“ mitteilt, wird die fünfte Jahreszeit nass und stürmisch. Prinzessinnen, Indianer und Clowns müssen sich in den kommenden Tagen wohl auf turbulentes Wetter einstellen. Bereits an Weiberfastnacht ziehen nach Auskunft der Meteorologen kräftige Schauer über Deutschland hinweg.

Matthias Habel, Pressesprecher und Meteorologe, erklärt, wo das schlecht gelaunte Wetter herkommt: „Am Donnerstag zieht ein Tief aus Westen auf und lässt in den Mittelgebirgen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt sogar kurzzeitig Regen in Schnee übergehen. Gegen Abend wird es milder, aber der Regen bleibt.“

Die Temperaturen pendeln sich nach Auskunft des Fachmannes zwischen Weiberfastnacht und Rosenmontag um sieben bis elf Grad ein. Wer den Straßenkarneval in einem warmen Kostüm feiert, ist demnach wohl gut beraten.

Am Rosenmontag könnte laut Matthias Habel starker Wind die Umzüge aufmischen. „Zum Höhepunkt des Straßenkarnevals könnte auch die momentane Sturmserie zu ihrem Höhepunkt kommen“, sagt er. „Laut der derzeitigen Prognosen sind schwere Böen nicht ausgeschlossen.“

Ob für die Rosenmontagszüge tatsächlich eine Sturmwarnung ausgesprochen werden muss, erfahren Karnevals-Fans täglich unter wetteronline.de.

Wie die Gemeindeverwaltung mitteilt, verdrängt der lustige Lindwurm kurzfristig den Straßenverkehr. Von 15 bis 18 Uhr werden im Ortskern einige Straßen beziehungsweise Teilbereiche davon gesperrt: Auf dem Rott, Dorfstraße, Jahnstraße, Kattenvenner Straße, Mühlenkamp und Mühlenstraße. Eine Ortsdurchfahrt ist zeitweilig nicht möglich.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3778861?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F