Anzeige

Mo., 20.03.2017

Flüchtlingshilfe freut sich über 1000 Euro „Zuwachs auf Spendenkonto nicht das Wichtigste“

Freuen sich über den Erfolg der Benefiz-Veranstaltung: Vertreter des Integrationskreises waren dabei, als Hartwig Pruin 1000 Euro an Günter Struck überreichte (von rechts).

Freuen sich über den Erfolg der Benefiz-Veranstaltung: Vertreter des Integrationskreises waren dabei, als Hartwig Pruin 1000 Euro an Günter Struck überreichte (von rechts). Foto: Privat

Ladbergen - 

Für die Organisatoren ist es ein toller Erfolg, für die Flüchtlingsarbeit im Heidedorf ein Meilenstein: Glatte 1000 Euro sind der Erlös einer Benefiz-Veranstaltung, die unter dem Motto „Von und mit Flüchtlingen“ am 22. Januar im evangelischen Gemeindezentrum durchgeführt worden war.

Für die Organisatoren ist es ein toller Erfolg, für die Flüchtlingsarbeit im Heidedorf ein Meilenstein: Glatte 1000 Euro sind der Erlös einer Benefiz-Veranstaltung, die unter dem Motto „Von und mit Flüchtlingen“ am 22. Januar im evangelischen Gemeindezentrum durchgeführt worden war (WN berichteten). Jetzt trafen sich Haupt- und Ehrenamtliche der Flüchtlingshilfe Ladbergen zur offiziellen Übergabe der Erlöse.

Die Benefiz-Veranstaltung war durch lokale Künstler und die Flüchtlingshilfe organisiert worden. Mehr als 200 Gäste ließen sich durch ein buntes Rahmenprogramm aus Musik, Zauberkunst und anderen Darbietungen führen. Aus ihren Heimatländern geflohene Neubürger waren zahlreich vertreten und beteiligten sich, indem Sie mit Hilfe des Begegnungscafès das Büfett stellten. Es gab Spezialitäten aus vielen Ländern.

Sowohl der Verlauf als natürlich auch der Erlös der Veranstaltung werden von allen Beteiligten sehr positiv gesehen, heißt es in einer Mitteilung. Günter Struck als Finanzverwalter des Integrationskreises nahm das Geld entgegen.

Die Kosten des Festes wurden von der Gemeinde getragen, daher kommen die Erlöse aus dem Verkauf komplett der Flüchtlingshilfe zugute. „Damit werden 2017 noch einige interessante Projekte verwirklicht werden können, die zurzeit noch in Planung sind“, freuen sich die Verantwortlichen.

„Das war eine gelungene Veranstaltung“, sagt auch Günter Struck. Aus seiner Sicht ist aber der Zuwachs auf dem Spendenkonto nicht die wichtigste Errungenschaft. Ladberger und die Neubürger in Kontakt miteinander zu bringen und Hemmschwellen abzubauen steht für ihn im Vordergrund.

„Wir haben klein angefangen. Erst einmal wollten wir nur die Möglichkeit für ein zwangloses Kennenlernen anbieten“, berichtet er. Das sei aber nur ein erster Schritt gewesen. Eine Teilhabe in allen gesellschaftlichen Bereichen strebe man an, da sind sich die Verantwortlichen einig.

Auch habe sich die Veranstaltung über Ladbergen hinaus herumgesprochen. So weiß Hartwig Pruin zu berichten, dass Hans Albrecht, maßgeblicher Ideengeber und Initiator des Benefiz, schon Anfragen aus anderen Gemeinden bekommen hat, etwas Vergleichbares zu realisieren.

„Fest steht, dass die Benefiz-Veranstaltung ein Gemeinschaftsprojekt mit vielen Beteiligten gewesen ist. Ohne den Beitrag jedes einzelnen, wäre sie sicherlich kein so großer Erfolg geworden“, sagt Günter Struck.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4711994?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F