So., 28.10.2012

Völkerverständigung in der Manege GaLaer begeistert die Zuschauer / Programm mit professionellem Anspruch

Völkerverständigung in der Manege : GaLaer begeistert die Zuschauer / Programm mit professionellem Anspruch

Bei der GaLaer-Show begeisterten die Akrobaten mit Witz und Können. Das Publikum dankte mit lang anhaltendem Applaus. Das Zirkusfestival fand zum achten Mal in Laer statt. Foto: Axel Engels und Inga Böddeling

Laer - 

Die Gesetze der Schwerkraft wurden am Samstagabend bei der GaLaer-Show außer Kraft gesetzt, anders lässt sich solch vollendete Kunst wohl nicht erklären. Bei dieser Show im Rahmen von ZirkuLaer Nr. 8 erlebten die Zuschauer die ganze Faszination der Akrobatik und Jonglage, die wurden von den Artisten entführt in eine ganz eigene Welt. Was sich dem begeistert mitgehenden Publikum bei dieser Gala bot, war Zirkuskunst auf hohem Niveau.

Von Axel Engels

Die besondere Vielfalt dieser Kunst zeigte sich in den 14 Beiträgen, die in ihrer individuellen Ausrichtung jeweils professionellen Ansprüchen mehr als genügten. Die mit humoristischen Elementen gewürzte Moderation des Abends hatten drei Männer des Zirkustheaters StandArt übernommen, die sofort einen direkten Kontakt zum Publikum herstellen konnten. Mit ihrer lässigen Art führten sie charmant durch den Abend, heizten so die Stimmung im Saale immer weiter an. Mit ihren ausgefeilten Choreographien eröffneten Bucket & Co den bunten Reigen, bei ihnen flogen Keulen, Bälle und Eimer virtuos durch die Luft. Nikki Sueep-Snijders aus den Niederlanden zeigte, wie die Dinge in ihren Händen ein quasi schwereloses Eigenleben entwickelten. Die Show von Tommaso panagrosso wurde mit äußerster Präzision und Körperbeherrschung vollführt. Dem Reiz dieser eher stilleren Vorführung konnte sich niemand entziehen. Die freundliche Atmosphäre dieser Gala war Zeichen für die Grenzen überwindende Art dieses Akrobatik- und Jonglier-Festivals, zeigte sich Völkerverständigung von ihrer natürlichsten Art. Ausgediente leere Flaschen erhielten ein neues Leben unter den Händen von Allesssandro Sachi aus Turin . Die jungen Diabolospieler Tim Schulze und Tobias Wilhelm zeigten atemberaubende Kunststücke mit dem Diabolo. Die örtliche Kulturlandschaft wird durch Zirkulaer um eine einzigartige Facette bereichert und als Highlight der drei akrobatischen Tage war die GaLaerShow ein Erlebnis, das man nicht vergisst. Mehr Bilder zum Thema in den Fotogalerien auf www.wn.de

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1228109?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F699487%2F1782669%2F