Mi., 03.02.2016

Laerer wird überfallen Männer-Quartett schlägt brutal auf Laerer ein

Laer - 

Eine böse Überraschung erlebte ein jugendlicher Laerer

Die Polizei hat gegen drei Jugendliche und einen jungen Erwachsenen Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Das in Laer wohnende Quartett im Alter von 15, 16, 17 und 18 Jahren wird beschuldigt, einen jugendlichen Laerer am Sonntagabend wiederholt attackiert zu haben. Das geht aus einem Polizeibericht hervor.

Der Geschädigte schilderte den Vorfall, bei dem er verschiedene Verletzungen davontrug, bei der Polizei. In Zeit zwischen 18 und 19 Uhr war der junge Mann von den vier Personen „Am Bült“ angesprochen worden. Der Laerer ging nicht darauf ein und setzte seinen Weg fort.

Auf der Darfelder Straße, in Höhe des alten Friedhofs, holten die Verfolger ihn ein und fragten ihn nach Feuer. Obwohl der Verfolgte ihnen dies gab, hielten die Männer ihn plötzlich fest und schlugen auf ihn ein. Als sie dann von ihm abgelassen hatten, setzte der Jugendliche seinen Weg fort. Die vier Täter holten ihn wenig später erneut ein, attackierten ihn abermals und forderten ihn auf, seine Jacke zu öffnen. Dabei stellten sie fest, dass er keine Wertgegenstände mitführte. Sie nahmen ihm aber das Feuerzeug ab. Das Opfer ging danach nach Hause, erstattete am Montag eine Anzeige bei der Polizei und suchte dann einen Arzt auf.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3779830?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F