Mi., 03.02.2016

Spende für Buch-Projekt Buch mit aktuellem Bezug

Laer - 

Über 500 Euro konnten sich jetzt Ulrike Kluck und Hedda Elverfeld-Pielow freuen, die das Buch „Und sie suchten eine neue Heimat“ herausgegeben haben. Dabei stellten sie Erlebnisberichte von Zeitzeugen zusammen, die nach dem Zweiten Weltkrieg aus dem Osten Deutschlands fliehen mussten und in Laer eine neue Heimat suchten und auch gefunden haben. Die Spende kam von der Volksbank Laer-Horstmar-Leer.

Prokurist Georg Hermes überreichte im Namen der Volksbank Laer-Horstmar-Leer eine finanzielle Zuwendung in Höhe von 500 Euro an Hedda Elverfeld-Pielow und Ulrike Kluck. Unterstützen wolle das Geldinstitut mit diesem Betrag das Buchprojekt „Und sie suchten eine neue Heimat“, das Erlebnisberichte von Zeitzeugen zusammenfasst, die nach dem Zweiten Weltkrieg aus dem Osten Deutschlands fliehen mussten und in Laer eine neue Heimat suchten und auch gefunden haben, so Hermes.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingssituation hat die Lektüre nicht nur historischen, sondern auch einen sehr aktuellen Bezug auf die heutige Situation vieler Migrantinnen. Die Herausgeberinnen Hedda Elverfeld-Pielow und Ulrike Kluck freuten sich über die Unterstützung der Volksbank für ihr Buchprojekt.

Erhältlich ist das Buch im Handel, aber auch direkt bei Ulrike Kluck, die unter Telefon 0 25 54/89 14 erreichbar ist, oder aber bei der Volksbank Laer-Horstmar-Leer zum Preis von 14,70 Euro.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3780984?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F