Do., 10.03.2016

Gold für den guten Zweck Spendenbereitschaft ungebrochen

Freuen sich über die Zuwendungen aus der Zahngoldaktion, überreicht von Dr. Martina Kreyenborg, Dr. Geraldus Kreyenborg (3.u. 4.v.l.) :Martin Zimmer (l.), Franziska Lengers (3.v.r.), Anne Damer (2.v.r.) und Bürgermeister Peter Maier (r.)

Freuen sich über die Zuwendungen aus der Zahngoldaktion, überreicht von Dr. Martina Kreyenborg, Dr. Geraldus Kreyenborg (3.u. 4.v.l.) :Martin Zimmer (l.), Franziska Lengers (3.v.r.), Anne Damer (2.v.r.) und Bürgermeister Peter Maier (r.) Foto: SUN

laer - 

„Wir freuen uns, dass wir das Geld aus der Zahngoldaktion wieder ergebnisorientiert einsetzen können, so dass die 7300 Euro an vier Organisationen verteilt werden, die damit wichtige Projekte umsetzen“, fassten die Zahnärzte Dr. Martina und Dr. Gerhardus Kreyenborg die Zielsetzung der Aktion zusammen.

Von Anke Sundermeier

Die beiden Zahnärzte unterstrichen, dass dies nur Dank der Patienten zustande kommt, die bereit sind, freiwillig ihr Zahngold herzugeben, und das seit 15 Jahren. Insgesamt kamen so bislang über 100 000 Euro zusammen. „Ein stolzer Betrag“, so die Kreyenborgs.

Bei der Auswahl der Organisationen machten es sich die Zahnärzte wieder nicht leicht. „Wir möchten, dass das Geld nicht irgendwo versickert, sondern nachhaltig eingesetzt wird“, so Dr. Gerhardus Kreyenborg.

Unterstützt wird in diesem Jahr das Integrationsprojekt „Erzähl mir deine Geschichte“, von Franziska Lengers. Es ist eine Fotoreportage unterlegt mit Interviews, die zur interkulturellen Woche im September ausgestellt werden soll.

Für die Jugendarbeit des Blasorchesters nahm Irina Potthoff die Spende entgegen: „Wir legen das Geld in Notenständern und Notensätzen an.“

Kein Problem mit der Schenkung von Fahrrädern hat der Flüchtlingsarbeitskreis Fahrradwerkstatt. Vielmehr allerdings mit der Sicherung der abgegebenen Zweiräder. Projekteiter Martin Zimmer wird daher für die Fahrradwerkstatt die ihr zugeteilte Spende für die Beschaffung von Fahrradschlössern verwenden.

Den mit 5000 Euro gefüllten Projektfördertopf für alle Kindergärten in Laer nahm stellvertretend Anne Damer entgegen. Aus diesem Topf werden Gelder für ganz spezielle Einzelprojekte der jeweiligen Einrichtungen verwendet. „Ideen dazu liegen bereits vor. Werden sie umgesetzt, können die Kita´s bei der Gemeinde ihren Zuschuss bedarfsgerecht abrufen“, freut sich auch Bürgermeister Peter Maier über die Unterstützung der Kindergärten in seiner Kommune.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3860075?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F