Anzeige

Do., 01.12.2016

Unterstützung für Sozialleistungsempfänger BuT-Lotsin Martina Haas mit neuen Sprechzeiten

 

  Foto: Kreis Warendorf

Laer - 

Eine Lotsin für Familien mit geringem Einkommen ist Martina Haas. Die Sozialarbeiterin ist im Auftrag des Kreises bei der Initiative für Kinder und Jugendliche in Laer und Holthausen angestellt und berät rund um die „Münsterlandkarte“ Mit dieser können Kinder und Jugendliche aus Familien, die Wohngeld oder andere Sozialleistungen erhalten, unterstützt und gefördert werden.

Sie sollen nicht von Kultur, Sport und Freizeit, Mittagessen, Ausflügen und Klassenfahrten ausgeschlossen sein, nur weil das Geld nicht reicht. Auf die „Münsterlandkarte“ werden Leistungen des Bildungs- und Teilhabepaketes (BuT) aufgebucht. Hierüber können die Kinder zum Beispiel einen Zuschuss für das Mittagessen in der Schule erhalten und den Mitgliedsbeitrag im Sportverein oder in der Musikschule bezahlen. Auch die Ferienbetreuung der offenen Ganztagsschule oder Ausflüge des Jugendzentrums können hierüber abgerechnet werden.

Erreichbar ist die BuT- Lotsin montags, mittwochs und freitags zwischen 8.45 und 11.30 Uhr in der Werner-Rolevinck-Schule im Raum 17 oder telefonisch unter 0 25 54/90 21 73.

Damit auch Berufstätige, die Wohngeld erhalten, die Möglichkeit zur Beratung haben, bietet Martina Haas ab Dezember zusätzlich nachmittags eine Sprechstunde im Jugendzentrum Chillaer, direkt neben der Grundschule, an. Dort ist die Fachfrau dienstags zwischen 16.30 und 19 Uhr persönlich oder unter Telefon 0 25 54/94 03 13 erreichbar.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4470995?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F