Jahreshauptversammlung der Laerer Brandschützer
Auf die Feuerwehr ist Verlass

Laer -

Auf das 125-jährige Bestehen blickte die Feuerwehr während ihrer Mitgliederversammlung. Gefeiert wird am 1. September mit einem Tag der offenen Tür.

Sonntag, 15.04.2018, 15:04 Uhr

Geehrte und beförderte Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr mit Bürgermeister Peter Maier (l.).
Geehrte und beförderte Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr mit Bürgermeister Peter Maier (l.). Foto: Heinrich Lindenbaum

Es ist ein Jahr der Geburtstage bei der Freiwilligen Feuerwehr Laer: Die Feuerwehr feiert 2018 ihr 125-jähriges Jubiläum und die Jugendfeuerwehr wird 20. „Grund für uns, am 1. September einen ‚Tag der Offenen Tür‘ und eine Ausstellung der Feuerwehr anzubieten. Am Abend findet ein Open Air-Konzert mit einer Live-Band statt“, sagte Gemeindebrandinspektor Stephan Rikels bei der Jahreshauptversammlung. Am 20. September findet zudem der Kreisfeuerwehr-Ehrennachmittag statt.

Bürgermeister Peter Maier bedankte sich für die „tolle Arbeit im Jahr 2017, die höchste Anerkennung verdient“. Er versicherte, dass Geld für die Anschaffung einer Tagesdienstuniform in 2018 und die Anschaffung eines neuen Fahrzeuges in 2019 bereitstehen.

„Die meisten Haken der aktiven Abteilung sind besetzt, vor allem konnten wir auch einige Mitglieder der Jugendfeuerwehr in den Feuerwehrdienst aufnehmen. Die Jugendfeuerwehr ist zur wichtigsten Quelle für den Nachwuchs geworden“, berichtete Schriftführer Guido Höner.

47 Einsätze hatte die Feuerwehr im vergangenen Jahr. Dazu gehörten sechs Brandeinsätze, acht Mal waren Personen hinter Türen verschlossen und acht Mal Personen in Gefahr. Sehr erfreulich war auch der Sieg bei der Feuerwehrrallye in Nordwalde.

Die Jahresberichte der Jugendfeuerwehr zeigten eine voll einsatzbereite Wehr. „Wir haben heute 140 Mitglieder, davon 69 Einsatzkräfte, die 365 Tage im Jahr bereit stehen und ein sehr gutes Miteinander“, lobte Stephan Rikels den Zusammenhalt. Kreisbrandmeister Raphael-Ralph Meier bedankte sich bei der Feuerwehr für ihre Einsatzbereitschaft und Kameradschaft: „Wir können uns auf Laer verlassen und Laer kann sich auf den Kreis verlassen.“

Die Laerer Wehr ist im Kreis Steinfurt eine von wenigen, die ihre komplette Funktechnik digitalisiert haben. Unter der Leitung von Andreas Hertz haben die Kameraden Daniel Giersch, Dennis Prinz, Dieter Voss, Dirk Puschmann, Gerrit Vowinkel, Gregor Steeger, Stephan Rikels und Sven Wundrig die Umrüstung des Einsatzwagens geplant und umgesetzt. Nach der Versammlung präsentierten sie das „Innenleben“ des Wagens.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5662009?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Neue Gastronomie und Renovierung des Brandhauses
Das Wohn- und Geschäftshaus am Kreuzplatz soll in Kürze gereinigt und renoviert werden. Der Eigentümer mlchte den (ausgebrannten) Laden im Erdgeschoss wieder als Ladenfläche herstellen
Nachrichten-Ticker