Premiere
„Probieren lohnt sich“

Laer -

Zum „Internationalen Fest der Begegnung“ laden der Dorfmarketingverein, die Vereinigten Schützen und die Gruppe „Laer verbindet – Miteinander. . .Füreinander“ am Samstag (14. Juli) ab 11 Uhr auf den Rathausplatz ein. Dort präsentieren sich ausländische und heimische Gruppen. Zudem gibt es ein vielfältiges Musik- und Tanzprogramm. Ab 15.45 lockt ein „Public Viewing“ zum Spiel um den dritten Platz der Fußballweltmeisterschaft.

Donnerstag, 12.07.2018, 16:50 Uhr

Gerrit Thiemann, David Potthoff, Sabine Schulte, Heinrich Lindenbaum und Bert Schulte (v.l.) freuen sich auf das „Internationale Fest der Begegnung“ und  laden dazu am morgigen Samstag ab 11 Uhr auf den Rathausplatz ein.
Gerrit Thiemann, David Potthoff, Sabine Schulte, Heinrich Lindenbaum und Bert Schulte (v.l.) freuen sich auf das „Internationale Fest der Begegnung“ und  laden dazu am morgigen Samstag ab 11 Uhr auf den Rathausplatz ein.

Die Wetterprognosen könnten nicht besser sein und der Termin scheint auch zu stimmen. Am letzten Wochenende vor den Sommerferien dürften noch zahlreiche Bürger zu Hause sein. Wenn diese dann am morgigen Samstag (14. Juli) in Scharen zum Rathausplatz strömen, sollte die Rechnung des Dorfmarketingvereins, der Vereinigten Schützen und der Gruppe „Laer verbindet – Miteinander. . . Füreinander“ aufgehen, dass das „Internationale Fest der Begegnung“ zu einem wahren Publikumsmagneten wird. Dafür haben sich die drei Veranstalter und ihre Mitstreiter auch mächtig ins Zeug gelegt und ein buntes und vielseitiges Programm für die Premiere-Veranstaltung auf die Beine gestellt.

Wie die Veranstalter während einer Pressekonferenz berichten, ist die Idee zu dem Fest während einer Grillfete am Alten Speicher im vergangenen Sommer entstanden. Weil das Interesse der Einheimischen an der Begegnung mit den Flüchtlingen und ihrer Betreuer daran nicht mehr so groß war – eine Entwicklung, die sich auch bei den internationalen Cafénachmittagen abzeichnete – suchten der Geschäftsführer des Dorfmarketingvereins, Gerrit Thiemann, sowie Sabine und Bert Schulte von der Gruppe Laer verbindet – Miteinander. . . Füreinander“ nach einem neuen Format, um die Bürger von Laer mit ihren neuen Mitbürgern zusammenzubringen und das Interesse aneinander zu wecken.

Als starken Partner holten sich die Initiatoren noch die Vereinigten Schützen mit ins Boot, die versprachen, die Bewirtung während der Open-Air-Veranstaltung zu übernehmen und eine Großleinwand für die Übertragung von Fußballweltmeisterschaftsspielen zu besorgen. Auf dieser wird allerdings nicht nur die Begegnung um den dritten Platz gezeigt, sondern zwischendurch präsentieren sich dort auch 20 örtliche Unternehmen, die David Potthoff als Sponsoren für die Veranstaltung gewinnen konnte.

Wie Gerrit Thiemann berichtet, hat die Gemeinde acht neue Zelte für das Begegnungsfest gestiftet. Zudem hätten der Bürgermeister und die Fahrradwerkstatt eine finanzielle Unterstützung in Aussicht gestellt.

An immerhin 15 Ständen werden sich die verschiedensten Gruppen, wie beispielsweise Flüchtlinge aus Sri Lanka, aus Afghanistan, Syrien und dem Irak vorstellen. Zudem präsentiert sich die Nähwerkstatt, die den Besuchern die Möglichkeit bietet, Taschen mit Fotos zu bedrucken. Zum Spielflohmarkt lädt die Caritasgruppe ein, während der DRK-Ortsverein und das Blasorchester den Gäste ihre Arbeit vorstellen werden..

„Probieren lohnt sich“, meint Sabine Schulte zu den kleinen Leckereien, die die Flüchtlinge aus ihren Ländern präsentieren. Zudem freuten diese sich darauf, mit den Laerer Bürgern ins Gespräch zu kommen und diesen ihre Kultur näher zu bringen. „Die Parteien haben sich bereiterklärt, den ausländischen Gruppen zu helfen und jeweils die Patenschaft für einen Stand zu übernehmen“, zeigt sich Gerrit Thiemann dankbar für den Einsatz seiner Ratskollegen.

Eine Hüpfburg und einen Seifenblasenmaschine stehen für den Nachwuchs bereit, der sich auch schminken lassen kann. Zudem bietet der Henrich-Valck-Kindergarten eine Mal-Aktion mit Speckstein an.

Zudem gibt es ein buntes Programm mit internationalen Tanz- und Musikgruppen. Ihr Können präsentieren auch die Tanzgarden der Vereinigten Schützen. Zu einem Konzert lädt ab 13.30 Uhr das Jugendblasorchester ein. Ab 15.45 Uhr heißt es dann „Public Viewing“.

Noch ist offen, ob die Vereinigten Schützen am Sonntag (15. Juli) auch das Endspiel ab 16.30 Uhr zeigen. „Wir werden sehen, wie es am Samstag läuft und entscheiden dann spontan“, kündigt der stellvertretende Vorsitzende David Potthoff an.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5901443?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Chef der Kassenärzte will Gebühr für Notaufnahme
50 Euro pro Patient: Chef der Kassenärzte will Gebühr für Notaufnahme
Nachrichten-Ticker