Di., 30.07.2013

Alkoholisiert und ohne Führerschein Flucht endet in Vorgarten

Lengerich - 

Der Mann wusste, was ihm blühen würde. Also versuchte er nach einem Unfall zu türmen. Doch die Polizei schnappte den 27-jährigen Autofahrer in der Nacht zum Dienstag.

Ein schönes Früchtchen ist der Polizei ins Netz gegangen. Erst angetrunken einen Unfall gebaut, dann Fahrerflucht begangen. Führerschein? Fehlanzeige. Wie die Beamten berichten, geriet Dienstagnacht um 1.22 Uhr auf der Aral-Tankstelle an der Osnabrücker Straße ein 27 Jahre alter Autofahrer gegen eine Werbetafel. Der Grevener kümmerte sich nicht um den Schaden und fuhr weg. Zeugen lasen aber das Kennzeichen ab. Ein Taxifahrer sah den Wagen an der Schule in der Widum. Auf der Hölderlinstraße wollte eine Streifenwagenbesatzung den Autofahrer anhalten. Der Grevener schaltete jedoch das Fahrzeuglicht aus. In einer Sackgasse endete die Fahrt. Zu Fuß versuchte der junge Mann sein Glück. In einem Vorgarten an der Erich-Kästner-Straße nahmen ihn die Polizisten vorläufig fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,02 Promille. Einen Führerschein besaß der Grevener nicht. Den Schaden geben die Beamten mit insgesamt 2500 Euro an. Den Autofahrer erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Google-Anzeigen

Leserkommentare

 

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 2 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 2/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend


 

WN-Mobil Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1259357?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F1782670%2F1880005%2F1817317%2F