Anzeige

Do., 13.11.2014

Fahrer retten sich in letzter Sekunde Lkw gerät auf A1 in Brand

Die Rauchentwicklung war stark, als gestern Nachmittag das Führerhaus eines Sattelschleppers auf der Autobahn in Flammen stand.

Die Rauchentwicklung war stark, als gestern Nachmittag das Führerhaus eines Sattelschleppers auf der Autobahn in Flammen stand. Foto: Jessika Zerull

Lengerich - 

Auf der Autobahn 1 ist gestern in Höhe Lengerich ein Sattelschlepper in Brand geraten. Die beiden Insassen konnten sich aus dem Fahrerhaus retten. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 100 000 Euro.

Auf der Autobahn 1 ist gestern in Höhe Lengerich ein Sattelschlepper in Brand geraten. Die beiden rumänischen Insassen konnten sich nach Angaben der Polizei gerade noch aus dem Fahrerhaus retten, bevor die Flammen um sich griffen, und blieben unverletzt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 100 000 Euro.

Das Unglück ereignete sich gegen 14.10 Uhr in Fahrtrichtung Bremen . Die Kraftfahrer hörten plötzlich einen lauten Knall. Flammen kamen bereits aus dem Motorraum, als sie auf dem Seitenstreifen hielten.

Der Verkehr staute sich während der Löscharbeiten auf eine Länge von fünf Kilometern. Für die Bergungsarbeiten sollte der rechte Fahrstreifen bis mindestens 18 Uhr gesperrt bleiben.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2874237?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F