Anzeige

Fr., 20.02.2015

Von HKX-Express erfasst 15-Jährige aus Tecklenburg gerät unter Zug

Zwölf Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden zum Bahnhof beordert. Dort geriet eine Frau unter einen Expresszug und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Den Einsatz leitete Thorsten Budzinski.

Zwölf Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden zum Bahnhof beordert. Dort geriet eine Frau unter einen Expresszug und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Den Einsatz leitete Thorsten Budzinski. Foto: Wilhelm Schmitte

Lengerich - 

Tödlich verletzt wurde am Freitagabend eine Frau, die im Bahnhof Lengerich unter einem Zug geraten ist. Nach Angaben der Bundespolizei handelt es sich um eine 15-Jährige aus Tecklenburg. Die Ermittlungen dauern an.

Von Wilhelm Schmitte

Eine 15-Jährige aus Tecklenburg ist am Freitag im Bereich des Bahnhofs Lengerich von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden.

Das hat die Bundespolizei in Münster am Sonntag auf Anfrage der WN bestätigt. Gegen 19.05 Uhr, so die weiteren Ermittlungen, soll die junge Frau auf Gleis 1 zwischen den Schienen gegangen sein. Der (private) Hamburg Köln Express (HKX) erfasste die 15-Jährige. Der Zug durchfährt den Lengericher Bahnhof gewöhnlich mit Tempo 130. Der Lokführer wurde anschließend medizinisch betreut. Er ließ sich ablösen.

Die Gleise 3 und 4 waren zwei Stunden lang bis 21.14 Uhr gesperrt. Gleis 1 wurde um 21.30 Uhr freigegeben.

Wie die Bundespolizei weiter berichtet, fuhren 18 Züge eine Verspätung von insgesamt 1206 Minuten ein. Vier Züge fielen zum Teil aus, sechs mussten umgeleitet werden. Die Lengericher Wehr war mit zwölf Einsatzkräften im Einsatz. Sie war am Freitag um 19.10 Uhr mit dem Hinweis „Person in Gefahr“ alarmiert worden.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3090811?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F