Anzeige

Do., 07.05.2015

Pkw gerät unter Lkw-Auflieger  Unfall auf A 1: Mann wird schwer verletzt

Unter den Auflieger eine Lkw geriet am Mittwoch um 22.18 Uhr dieser Wagen. Ein Insasse wurde schwer verletzt. Die Unfallursache wurde am Abend nicht geklärt.

Unter den Auflieger eine Lkw geriet am Mittwoch um 22.18 Uhr dieser Wagen. Ein Insasse wurde schwer verletzt. Die Unfallursache wurde am Abend nicht geklärt. Foto: Sigmar Teuber

Lengerich - 

Aus zunächst ungeklärter Ursache geriet am Mittwoch um 22.18 Uhr ein Pkw auf der A1 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen der Raststätte Tecklenburger Land und der Abfahrt Lengerich unter den Auflieger eines Lkw. Ein Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Von Sigmar Teuber

So eine „Geburtstagsüberraschung“ wünscht sich wohl keiner:

Der Lkw-Fahrer, der am Mittwochabend mit seiner Familie seinen Geburtstag feiern will und es nicht mehr weit bis zu seinem Wohnort hat, ist auf der Autobahn 1 in Richtung Dortmund unterwegs. Plötzlich geht ein Ruck durch sein Fahrzeug, der Auflieger gerät ins Schlingern. Der erste Gedanke des Truckers, als er den Lastwagen wieder in die Spur bringt: „Vielleicht ist ein Reifen geplatzt!“

Der Mann bringt den Wagen auf dem Seitenstreifen zum Stehen, steigt aus, und stellt fest: Ein Pkw ist aufgefahren und steckt unter dem Auflieger fest. Ein offenbar schwer verletzter Mann steht am Fahrbahnrand.

Der Alarm geht bei der Lengericher Feuerwehr um 22.18 Uhr ein. „Eingeklemmte Person, A1 Dortmund, Tecklenburger Land - Lengerich “. Für die erfahrenen Helfer heißt das, dass sich zwischen der Raststätte Tecklenburger Land und der Abfahrt Lengerich ein Unfall ereignet hat. Sie rücken mit sechs Fahrzeugen und 20 Mann aus.

Vor Ort sehen sie einen unter einem Lkw-Auflieger feststeckenden Pkw. Bevor der schwer verletzte Mann mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wird, berichtet er den Helfern, dass noch drei weitere Personen im Unfallwagen gewesen seien. Eine sofort eingeleitete Suche bleibt ohne Erfolg. Wie es zu dem Unfall gekommen ist und ob der Bericht des Verletzten möglicherweise als Folge eines Schocks zustande kommt, lässt sich am Mittwochabend nicht klären, so die Feuerwehr.

Die Unfallstelle wird für die Dauer der Suche und der Bergung des Pkw mit Hilfe eines sogenannten Gelenkmastes ausgeleuchtet. Die rechte Fahrspur der Autobahn 1 ist gesperrt. Nach etwa einer Stunde neigt sich der Einsatz der Feuerwehr seinem Ende zu.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3238574?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F