Anzeige

Sa., 11.07.2015

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall auf der Lienener Straße Motorradfahrer fährt in Pkw-Heck

Der Fahrer dieses Motorrades erlitt bei dem Unfall auf der Lienener Straße erhebliche Verletzungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Fahrer dieses Motorrades erlitt bei dem Unfall auf der Lienener Straße erhebliche Verletzungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Foto: Michael Baar

Lengerich - 

Ins Heck eines Pkw ist am Samstag gegen 10.30 Uhr ein Motorradfahrer aus Großenkneten auf der Lienener Straße gerast. Nach Angaben der Polizei wollte der Biker einen vorausfahrenden Pkw überholen, musste das Manöver aber wegen Gegenverkehr abbrechen. Da der Mann offenbar zu schnell unterwegs war, krachte er ins Heck des Wagens.

Von Michael Baar

Schwer verletzt worden ist ein Motorradfahrer am Samstag bei einem Unfall auf der Lienener Straße . Eine Mitfahrerin in einem in den Unfall verwickelten Personenwagen erlitt nach Angaben der Polizei leichte Verletzungen.

Gegen 10.30 Uhr waren zwei Motorradfahrer aus Richtung Hohne kommend auf der Lienener Straße unterwegs. Zwischen der evangelischen Kirche und der Werkszufahrt Dyckerhoff überholte der erste Biker einen vorausfahrenden Pkw. Der zweite Motorradfahrer, ein 22-Jähriger aus Großenkneten, wollte ebenfalls überholten, musste aber abbremsen, weil ein Auto entgegenkam.

Bei diesem Bremsmanöver krachte der Biker in das Heck des Autos, das er gerade überholten wollte. Laut Polizeibericht hätten Zeugen ausgesagt, dass die beiden Motorräder hintereinander gefahren und deutlich schneller als die innerorts erlaubten 50 Stundenkilometer gewesen seien.

Nach Angaben der Polizei habe der erste Biker, dem der Überholvorgang geglückt sei, Gas gegeben und hätte sich entfernt. Der zweite Motorradfahrer wurde bei dem nahezu ungebremsten Aufprall auf das Heck des Autos erheblich verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert.

In dem Pkw, der von einer 64-jährigen Frau aus Lienen gesteuert wurde und auf dem Weg zum Bahnhof war, erlitt eine 35 Jahre alte Mitfahrerin aus Hamburg leichte Verletzungen.

Den bei der Kollision entstandenen Sachschaden schätzen die Beamten auf rund 15 000 Euro. Die Lienener Straße musste im Zuge der Rettungs- und Aufräumarbeiten in diesem kurzen Streckenabschnitt für über eine Stunde komplett für den Verkehr gesperrt werden. Die Lengericher Feuerwehr streute die ausgetretenen Betriebsstoffe mit Bindemitteln ab.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3379926?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F