Fr., 30.10.2015

Falsche Schornsteinfeger unterwegs Mehrere Hundert Euro ergaunert

Lengerich - 

Falsche Schornsteinfeger haben bei einem älteren Ehepaar in Hohne um mehrere hundert Euro erleichtert. Die Polizei appelliert zu Vorsicht, wenn unerwartet „Handwerker“ kommen. Die falschen Schornsteinfeger wurden übrigens ermittelt.

Ungebetenen Besuch hat ein älteres Ehepaar in Hohne bekommen. Es wurde am Donnerstag von drei angeblichen Schornsteinfegern um mehrere Hundert Euro erleichtert. Die Polizei hat das Trio im Zuge einer Fahndung allerdings kurz nach dem Vorfall ermittelt.

Zunächst stand am Vormittag bei dem Ehepaar ein Mann vor der Tür, der sich als Schornsteinfeger ausgab. Um seine Arbeiten auszuführen zu können, müsse er in die Wohnung, erklärte er den Bewohnern. Im nächsten Moment kamen laut schon die zwei anderen Arbeiter hinzu, schildert die Polizei das Geschehen. Sie hielten sich dann längere Zeit im Haus auf und machten sich am Kamin im Keller und auf dem Dach zu schaffen.

Für die verrichteten Arbeiten verlangte das Trio schließlich mehrere Hundert Euro, die auch gezahlt wurden. Danach fuhren die Männer davon. Die Ehepaar informierte die Polizei und gab an, betrogen worden zu sein. Beamte stießen dann auf den Wagen der Männer, stoppten ihn und hielten die Personalien der Insassen fest. Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3598336?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F