Do., 11.02.2016

Unternehmertag am 17. Februar in Lengerich Apps für alle Plattformen

Niko Schaten ist Referent beim Unternehmertag.

Niko Schaten ist Referent beim Unternehmertag. Foto: Silke Heemann

Lengerich - 

Beim Unternehmertag am 17. Februar geht es um unter anderem darum, das Unternehmen als Marke zu präsentieren. „Digitale Vermarktung von Unternehmen“ ist das Thema, mit dem sich Referent Niko Schaten befassen wird.

Von Silke Heemann

„Ein beeindruckendes Gebäude in toller Lage ist schön und gut. Jetzt aber ist für den Erfolg eines Unternehmens entscheidend, wie es sich in der virtuellen Welt zeigt. Denn wer sich heute ein Bild machen will, der besucht als erstes die Website. Sie vermittelt den ersten Eindruck eines Unternehmens. Sie entscheidet darüber, ob man ins Geschäft kommt oder nicht. Vorbei sind die Zeiten, in denen man sich mit einer „Visitenkarte“ im Netz präsentieren konnte: Die eigene Marke ist nur so lebendig wie ihr digitales Abbild.“ Das sind einige Kernaussagen von Niko Schaten. Er referiert beim Unternehmertag am 17. Februar in der Gempt-Halle zum Thema „Digitale Vermarktung von Unternehmen.“

Niko Schaten will aufzeigen, warum Markenbildung und Digitalisierung untrennbar verbunden sind. Gleichzeitig auch, dass es längst kein Projekt mehr ist, sein Unternehmen in der virtuellen Welt genauso professionell aufzustellen wie in der realen. Einschließlich aller Möglichkeiten, auch Geschäfte direkt online zu erzielen.

Seit 2009 ist Niko Schaten in der schnellsten Branche der Welt tätig: Software. Er ist beschäftigt bei Tobit Software, die sich zu den innovativsten Unternehmen und Herstellern der Branche zählt. Zielgruppen der in Ahaus ansässigen Firma sind die mittelständische Wirtschaft, Handel, Gastronomie und Hotellerie, Vereine und Verbände sowie Städte und Gemeinden.

Tobit Software ist eine private Aktiengesellschaft. Als Ein-Mann-Unternehmen von Tobias Groten gegründet, beschäftigt die Firma heute über 200 Mitarbeiter. Als Hersteller von Standard-Software hat das Unternehmen nach eigenen Angaben zahlreiche Meilensteine gesetzt. Dazu gehört beispielsweise im Jahr 1991 die Vorstellung des ersten serverbasierten Fax-Systems, das in den Folgejahren zum weltweiten Marktführer wurde. Native, professionelle Smartphone-Apps werden für alle populären Plattformen in Serie gefertigt. Damit ist Tobit Software der größte App-Hersteller weltweit, heißt es in der Pressemitteilung.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3804202?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F