Mi., 24.02.2016

Plattdeutscher Lesewettbewerb Jolina und Marit vertreten Lengerich

 

  Foto: Heimatverein Lengerich

Plattdeutsch gelesen wurde jetzt an den Grundschulen Hohne und Stadtfeldmark. Es galt die Teilnehmer für den Lesewettbewerb des Kreisheimatbundes Steinfurt zu ermitteln. Dabei sein werden Jolina Woznicka und Marit Prigge.

Gut gerüstet sind die Grundschulen Hohne und Stadtfeldmark für den plattdeutschen Lesewettbewerb des Kreisheimatbundes Steinfurt. Ermittelt wurden jetzt von einer Jury die besten Viertklässler aus den Plattdeutsch-Arbeitsgemeinschaften. In Hohne (Foto) kam Jolina Woznicka auf den ersten Platz, gefolgt von Leandra Böckenholt und Birte Aufderhaar. In Stadtfeldmark wurde Marit Prigge Schulsiegerin. Zweiter wurde Jan Kriege, Dritte Julina Karow. Die Jury bestand aus den Vorsitzenden des Heimatvereins  Dr. Alois Thomes, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisheimatbundes, Heinz-Jürgen Zirbes, den Schulleiterinnen Gisela Marstatt-Stienecker (Hohne) und Gudrun Heemann (Stadtfeldmark) sowie den Plattdeutsch-Fachmännern Friedrich Prigge in Hohne und Günter Tierp in Stadtfeldmark. Der 19. Plattdeutsche Lesewettbewerb im Kreis Steinfurt, an dem die jeweiligen Schulsieger teilnehmen, findet am 11. März im Kreishaus statt.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3826698?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F