Anzeige

Mo., 20.03.2017

Frühjahrs-Konzert am 26. März „Das bringt jugendlichen Schwung“

Vielseitiger Künstler: Enrique Bernardo, Tenor und Pianist, der derzeit an den städtischen Bühnen in Münster engagiert ist, ist Stargast beim Frühjahrskonzert der Chorgemeinschaft am 26. März in der Gempt-Halle.

Vielseitiger Künstler: Enrique Bernardo, Tenor und Pianist, der derzeit an den städtischen Bühnen in Münster engagiert ist, ist Stargast beim Frühjahrskonzert der Chorgemeinschaft am 26. März in der Gempt-Halle. Foto: privat

Lengerich - 

„Das wird eine schwungvolle Sache. Wir sind alle guter Dinge und haben uns intensiv vorbereitet“. Überträgt sich diese Zuversicht von Walter Schade und Frank Bosse, dürfen sich die Besucher wohl auf einen Leckerbissen freuen. Die beiden Sänger der Chorgemeinschaft blicken erwartungsfroh auf das Frühjahrskonzert, das am Sonntag, 26. März, in der Gempt-Halle stattfindet.

„Wir haben ein buntes Programm mit Werken von Udo Jürgens sowie Melodien aus Musicals und anderen bekannten Musikstücken vorbereitet”, gibt der Vorsitzende Hans-Peter Jerrentrup einen kleinen Einblick in das Programm. Er freut sich besonders auf Enrique Bernardo. „Das wird eine echte Bereicherung unseres Konzertes”, ist sich Jerrentrup sicher.

Der Tenor und Pianist hat eine erstaunliche Karriere aufzuweisen und ist viel in der Welt herumgekommen. Er kann Auftritte in den USA, Bulgarien, Italien, Deutschland, England, Peru und Chile vorweisen. Am Cleveland Institute of Music, an der Duquesne University, an der Carnegie Mellon University, am College of Charleston und am Conservatorio Nacional de Musica (Peru) hat er studiert. Bevor er nach Deutschland kam, war er als Opernsänger, Konzertpianist, Klavierbegleiter, Ballettpianist, Chordirigent, Gesangs- und Klavierlehrer in den USA tätig, ist in seiner Biografie zu lesen.

Seit 2012 ist Enrique Bernardo Mitglied der Städtischen Bühnen in Münster und dort ein gern gesehener Sänger. Er war bislang unter anderem als Vierter Jude in „Salome“, als Erster geharnischter Mann und als Zweiter Priester in „Die Zauberflöte“ zu erleben. Seit 2014 ist er außerdem Korrepetitor und Dirigent des Städtischen Musikvereins Coesfeld.

Gespannt ist Hans-Peter Jerrentrup auf einen weiteren Gast: Den Jugendchor des Goethe-Gymnasiums aus Ibbenbüren. Den bringt Ralf Junghöfer mit. Der Dirigent der Chorgemeinschaft hat den jungen Chor aufgebaut, der schon mehrfach in der Öffentlichkeit aufgetreten ist und viel Anerkennung bekommen hat. „Das wird eine tolle Ergänzung und bringt jugendlichen Schwung”, ist sich der Vorsitzende sicher.

Das Frühjahrskonzert der Chorgemeinschaft Lengerich unter der musikalischen Leitung von Ralf Junghöfer findet am 26. März in der Gempt-Halle statt. Es beginnt um 18 Uhr. Einlass ist ab 17 Uhr. Karten für 18 Euro gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information im Alten Rathaus, im Autohaus Deitert-Suhre und bei allen Chorsängern sowie an der Abendkasse.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4711954?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F