Di., 08.08.2017

Autobahn zwei Stunden gesperrt Vier Verletzte auf der A1

Die Insassen dieses BMW wurden bei dem Unfall auf der Autobahn verletzt, drei von ihnen schwer. Die A1 war für rund zwei Stunden komplett gesperrt.

Die Insassen dieses BMW wurden bei dem Unfall auf der Autobahn verletzt, drei von ihnen schwer. Die A1 war für rund zwei Stunden komplett gesperrt. Foto: Jens Keblat

Lengerich - 

Bei einem Unfall auf der Autobahn 1 bei Lengerich sind am Dienstagmorgen vier Personen verletzt worden. Die A1 in Fahrtrichtung Dortmund war ab Anschlussstelle Lengerich gut zwei Stunden gesperrt.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 zwischen der Anschlussstelle Lengerich und dem Rastplatz Buddenkuhle sind am Dienstagmorgen nach Angaben der Polizei vier Personen verletzt worden, drei von ihnen schwer. Für die aufwendigen Rettungsarbeiten musste die Autobahn in Fahrtrichtung Dortmund komplett gesperrt werden, auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr ein mit vier Personen besetzter BMW X5 um 5.19 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache auf das Heck eines vorausfahrenden Lkw aus dem Landkreis Diepholz auf. Nach der Kollision geriet der BMW ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Beide Fahrzeuge waren auf der rechten Fahrspur in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs.

Durch die Kollision wurden der 53 Jahre alte Fahrer des BMW aus Gelsenkirchen und sein 19 Jahre alter Sohn schwer verletzt. Auch ein 44 Jahre alter Beifahrer aus Tschechien erlitt schwere Verletzungen. Der vierte Insasse, ein 30-Jähriger, kam mit leichten Verletzungen davon. Der Fahrer des Sattelzuges blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt.

Alarmiert worden waren die Freiwillige Feuerwehr Lengerich, Rettungskräfte aus dem Kreis Steinfurt und dem Landkreis Osnabrück. Einsatzkräfte brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls im Einsatz.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten wurde die A1 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen der Anschlussstelle Lengerich und dem Rastplatz Buddenkuhle bis 7.25 Uhr voll gesperrt. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei mit rund 20 000 Euro an. Der Verkehr staute sich zeitweilig auf einer Länge von fünf Kilometern.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5064073?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F