Lengericher Mehrweg-Tasche
Eine Idee zieht weite Kreise

Lengerich -

Seit knapp einem Jahr gibt es die „Lengerich Tasche“ aus Kunststoff. Der ökologische Fußabdruck sei kleiner als bei vergleichbaren Taschen aus Jute oder Baumwolle, sagt Bürgermeister Wilhelm Möhrke. Eine Auffassung, die viele Menschen teilen. Die 30 000er-Auflage ist fast vergriffen.

Samstag, 13.01.2018, 06:01 Uhr

Vielseitig nutzbar und ressourcenschonend ist nach Überzeugung von Wilhelm Möhrke, Christian Mindrup, Anke Brüning und Wilfried Nöske (von links) die Kunststoff-Mehrwegtasche aus Lengerich.
Vielseitig nutzbar und ressourcenschonend ist nach Überzeugung von Wilhelm Möhrke, Christian Mindrup, Anke Brüning und Wilfried Nöske (von links) die Kunststoff-Mehrwegtasche aus Lengerich. Foto: Michael Baar

Mehrweg statt Einweg – dahinter stehen viele Menschen. Aber Kunststoff-Mehrweg statt natürlicher Materialien für eine Tasche? Mit entsprechenden Informationen ein Erfolgsrezept. Dafür steht die im vergangenen Jahr auf dem Markt gebrachte Lengerich Tasche. „Der ökologische Fußabdruck ist kleiner als beispielsweise bei einer Jute- oder Baumwolltasche“, sagt Bürgermeister Wilhelm Möhrke .

Bei den Lengerichern ist diese Botschaft angekommen – und wird gelebt. 30 000 Taschen mit Lengericher Motiven sind auf den Markt gebracht worden. Bis auf Restbestände, so Christian Mindrup, sind die Behältnisse vergriffen. „Die Taschen sind super angekommen, wir werden immer wieder darauf angesprochen“, berichtet der Vorsitzende der Werbegemeinschaft.

Öffentlich machen, das zum verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen auch die Mehrweg-Tasche aus Kunststoff gehört, darauf setzt eine Ausstellung in der Kundenhalle der Stadtsparkasse am Rathausplatz. Bis Monatsende wird dort anschaulich erläutert, was es mit der Idee aus Lengerich auf sich hat und wo die Vorteile liegen.

Die haben sich schon herumgesprochen. Designer Wilfried Nöske berichtet von Anfragen aus anderen Kommunen und von Werbegemeinschaften, die sich für das Lengericher Produkt interessieren. „Gespräche laufen“, verrät er am Rande der Ausstellungseröffnung.

Mit einem Fassungsvolumen von 30 Litern sei die Tasche ideal, um beispielsweise Einkäufe vom Wochenmarkt nach Hause zu tragen, meint Anke Brüning, Leiterin des Fachdienstes Umwelt in der Stadtverwaltung. Wer mehr wissen will: die Ausstellung informiert.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5420076?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
8000 Schweine verendet - Ursache offenbar gefunden
Ralf Exeler (.l-r.), Landwirt, Ursula Heinen-Esser, NRW-Landwirtschaftsminsterin (CDU), und Johannes Röring, CDU-Bundestagsabgeordneter, gehen an den ausgebrannten Stallungen vorbei.
Nachrichten-Ticker