Exhibitionist erneut aufgetreten?
Frau berichtet von Vorfall am Widumweg

Lengerich -

Ende März berichtete die Polizei von einem Vorfall mit einem Exhibitionisten. Nun könnte es sein, dass der Mann erneut eine Frau belästigt hat.

Dienstag, 17.04.2018, 17:04 Uhr

 
  Foto: dpa

Nachdem am 26. März ein Exhibitionist einer Frau zunächst über eine längere Strecke durch die Stadt gefolgt war und sich dann an der Bodelschwinghstraße ihr gegenüber entblößt hatte (WN, 28. März), besteht nun der Verdacht, dass der Täter erneut aktiv war.

Laut Polizei hat sich jetzt eine weitere Frau gemeldet, die von Geschehnissen am Dienstag vergangener Woche (10. April) berichtete. Auch ihr war vor acht Tagen ein Unbekannter aufgefallen. Aufgrund der ihr bekannten Beschreibung und des Verhaltens, glaubt sie, dass es sich um jenen Mann handelt, der rund drei Wochen zuvor bereits auffällig geworden war, so die Polizei. Er war ihr gegen 10.30 Uhr, am Widumweg gefolgt. Mehrfach versuchte sie, ihn loszuwerden, indem sie langsamer ging, stoppte oder die Straßenseite wechselte. Der Verfolger blieb zunächst dennoch hinter ihr, bis er in einer Hofeinfahrt verschwand. Dort dürfte es wieder zu exhibitionistischen Handlungen gekommen sein, mutmaßen die Ermittler.

Der Mann soll 18 bis 25 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß sein. Er trug einen dunklen Kapuzenpullover, eine dunkle Hose und ein dunkles Cappy. Die Kapuze des Pullovers hatte er über das Cappy gezogen. Die Polizei nimmt Hinweise unter ✆ 0 54 81/93 37-45 15 entgegen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5668304?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Polizei ermittelt wegen fehlender Poller gegen die Stadt Münster
Diese Poller fehlten am 7. April. Durch die Lücke fuhr Jens R. mit seinem Campingbus in die Menge vor dem Kiepenkerlplatz.
Nachrichten-Ticker