„Bands im Bistro“
Lengerich – wir haben Bock

Lengerich -

Sie haben richtig Bock auf Lengerich, lassen Yvi Wylde und ihre Bandkollegen vor dem Auftritt im Bistro der Gempt-Halle wissen. Am Mittwoch spielen sie dort ab 20 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Bands im Bistro“ ihre aus vielen Musikstilen bestehende Musik.

Freitag, 18.05.2018, 13:05 Uhr

Yvi Wylde und ihre „Brothers from Other Mothers“ präsentieren beim „Bands im Bistro“ am 23. Mai die große Bandbreite ihres musikalischen Repertoires.
Yvi Wylde und ihre „Brothers from Other Mothers“ präsentieren beim „Bands im Bistro“ am 23. Mai die große Bandbreite ihres musikalischen Repertoires. Foto: Privat

„Lengerich – wir haben Bock.“ Yvi Wylde ist voller Vorfreude auf ihr Konzert am Mittwoch, 23. Mai, ab 20 Uhr im Gempt-Bistro. Gemeinsam mit ihren Bandkollegen ist sie zu Gast bei der Kultur-Reihe „Band im Bistro“ (BiB), die von der Volkshochschule Lengerich organisiert wird.

Charmant wird dem Blues alles Traditionelle entzogen, sämtliche fiese Sounds der 80er werden ausgepackt und auch die funky Discoszene der 70er wird mit einem stetigen Augenzwinkern ordentlich durch die Mangel genommen, heißt es in der Ankündigung zum Auftritt von Yvi Wylde.

Das rotzige, Hendrix angehauchte Gitarrenspiel sowie das ein oder andere Jazz Lick machen den Glamrock-Disco-Blues des Yvi Wylde Trios definitiv zu einem Erlebnis. Dass Yvi Wylde und ihre „Brothers From Other Mothers“ auch die ruhigen Töne beherrschen, beweisen die drei sonst so rebellischen Dorfkinder mit ihrem Akustik-Set. Nicht nur musikalisch geht es auf höchstem Niveau daher, auch ein hoher Unterhaltungsfaktor ist garantiert.

So erfährt der Zuhörer nicht nur, dass sich die drei auf einer Dating- Plattform im Internet kennen gelernt haben, sondern auch, dass der Grund dafür, Single zu sein, einfach die bescheidene Auswahl sei. Der engelsgleiche, dreistimmige Chor des Trios ist das Sahnehäubchen auf dem Kuchen aus Jazz, Pop, Country und Funk, schwärmt die Volkshochschule.

Zum Thema

Karten für fünf Euro gibt es nur an der Abendkasse, Einlass ist ab 19 Uhr.

...
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5747000?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Aus der Ohnmacht in die Offensive
Katharina Kramer wünscht sich auf der B54 eine durchgehende Betonwand zwischen den Fahrbahnen auf der Strecke von Münster bis Gronau, um Kollisionen mit dem Gegenverkehr zu vermeiden. Mit einer Petition will sie auf die Problematik aufmerksam machen. Zwei Menschen starben bei diesem Unfall im April auf der Bundesstraße 54.
Nachrichten-Ticker