Mo., 16.11.2015

Im „Fundus“ gibt es jede Menge Bekleidung Ihre Angebote sind gefragt

Das engagierte Helferteam: Lisa Hilburg, Anna Isik, Elvira Modnikow, Cordula Utsch, Eleonore Mayr und Inge Kätker mit einem zweijährigen Flüchtlingskind auf dem Arm (von links). Einige Ehrenamtliche fehlen.

Das engagierte Helferteam: Lisa Hilburg, Anna Isik, Elvira Modnikow, Cordula Utsch, Eleonore Mayr und Inge Kätker mit einem zweijährigen Flüchtlingskind auf dem Arm (von links). Einige Ehrenamtliche fehlen. Foto: Wilhelm Schmitte

Lienen - 

Um zwei Minuten vor 17 Uhr drängen sich Frauen und Männer auf dem Thieplatz vor dem ehemaligen AWO-Treff. Die meisten von ihnen sind Flüchtlinge. Sie kommen aus warmen Ländern und suchen Wollpullover und Mützen für die kalten Tage. Im „Fundus“ sind nicht nur sie, sondern alle Bedürftigen, genau richtig.

Von Wilhelm Schmitte

In der Kleiderstube für Jedermann unter dem Dach der AWO gibt es neue und gebrauchte Textilien, Schuhe, Bettwäsche, Hausrat, Mützen und Sportkleidung für Babys, Kinder, Frauen und Männer.

Dabei handelt es sich um Spenden. Ein ehrenamtliches Helferteam kümmert sich um die Präsentation, das Sortieren und den geregelten Ablauf. Hilfe gibt es beim Anprobieren. „Das Helferteam ist auf zehn Frauen angewachsen“, freut sich Lisa Hilburg. Dennoch ist sie auf der Suche nach weiteren Ehrenamtlichen. „Schüler und Studenten können wir gut gebrauchen“, meint sie.

Aus einer Nische heraus hat sich der „Fundus“ gut entwickelt. In den einstigen Gaststättenräumen stehen jetzt Teile der ehemaligen Ladeneinrichtung in Kattenvenne – gespendet von Textilhändler Albert Pellemeier. Die Tische können Lisa Hilburg und Inge Kätker sowie das Team gut gebrauchen. Mit der Rumänienhilfe Glane und mit Bad Iburg hat der Lienener Kreis inzwischen ein Netzwerk geschaffen. Man hilft sich untereinander.

An Unterstützung mangelt es in Lienen nicht. „Wir bekommen von allen Seiten etwas“, berichtet Hilburg. Bedarf besteht an Männerkleidung, Arbeits- und Sportschuhen sowie Sportkleidung in kleinen Größen. Gesucht sind ferner Baby- und Kinderkleidung, Socken, Strümpfe, Tornister, Wolldecken, Stiefel und Unterwäsche. Das kann alles an jedem ersten und dritten Dienstag im Monat von 9 bis 11 Uhr und an jedem zweiten Donnerstag im Monat von 15 bis 17 Uhr im „Fundus“ abgegeben werden. Dass sich alles in einem guten Zustand befinden sollte, wird vorausgesetzt.

Für Hausrat (Fernseher, Töpfe, Geschirr, Mobiliar, Messer, Bügeleisen) ist Anke Batzke von der Gemeindeverwaltung Lienen ( ✆ 0 5483/73 96 39) Ansprechpartnerin.

Die Kleiderstube ist zur Abgabe an jedem ersten und dritten Donnerstag von 16 bis 17 Uhr und an jedem zweiten Donnerstag im Monat von 17 bis 18 Uhr (nur für Frauen) geöffnet.

Wer im Helferteam mitarbeiten möchte, kann sich an Lisa Hilburg ( ✆ 0176/54 66 64 28) wenden. 

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3629866?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F