Mo., 04.12.2017

Vollsperrung der B 475 60-Tonnen-Kran landet im Graben

 

  Foto: Michael Schwakenberg

Lienen - 

Vollsperrung am Montagmorgen auf dem Glandorfer Damm (B 475): Ein Autokran aus Gütersloh, war in Fahrtrichtung Ladbergen etwa auf halber Strecke zwischen Kattenvenner Straße und Hohner Straße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in den Graben gerutscht. Der Fahrer blieb bei dem Unglück unverletzt.

Von Michael Schwakenberg

Zum Verhängnis war ihm offensichtlich die an dieser Stelle relativ schmale Straße sowie nach eigener Aussage ein entgegenkommenden Lkw geworden, dem er ausweichen musste. Weitere Zeugen bestätigten diese Angabe.

Einmal von der Fahrbahn abgekommen, gab es für den Fahrer des 60-Tonnen-Gefährtes nichts mehr zu halten. Die Bergung des Havaristen nahm das Unternehmen aus Gütersloh selbst in die Hand. Stundenlang waren Mitarbeiter damit beschäftigt, den Kran freizuschneiden und zu -schaufeln, um beim Rausziehen nicht noch mehr Schaden anzurichten.

Fotostrecke: Unfall mit Autokran bei Kattenvenne

Bei dem Unfall wurde auch der Fahrbahnbelag erheblich beschädigt, heißt es im Bericht der Polizei. Mitarbeiter des Landesbetriebs Straßen NRW kündigten an, dass die Straße bis zur Reparatur wenigstens halbseitig gesperrt bleibe. Das könne einige Tage dauern.

Auf der kurvigen Strecke kommt es immer wieder zu Unfällen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5333456?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F