Bürgerbus: Gründung steht bevor
Strietelmeier bald hinterm Steuer?

Lienen -

Nach den beiden Informationsveranstaltungen bei Gravemeier in Kattenvenne (die WN berichteten) und Buller in Glandorf wird es mit dem Bürgerbus-Projekt allmählich ernst. Für Mittwoch kommender Woche, 25. April, ist die Gründung des gemeinsamen Trägervereins geplant. Beginn der Versammlung ist um 19.30 Uhr im „Waldschlösschen“ in Lienen.

Dienstag, 17.04.2018, 17:04 Uhr

Bei der Infoveranstaltung in Kattenvenne am vergangenen Mittwoch war Bürgermeister Arne Strietelmeier noch Fahrgast.
Bei der Infoveranstaltung in Kattenvenne am vergangenen Mittwoch war Bürgermeister Arne Strietelmeier noch Fahrgast.

In der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Umwelt-, Energie- und Nachhaltigkeit hatten vor allem die Mitglieder noch Nachfragen, die an keiner der beiden vorgenannten Veranstaltungen teilgenommen hatten.

Auf Seiten der Verwaltung betreut Bauamtsleiter Sebastian Döring das Projekt und berichtete, dass die Resonanz bei der Veranstaltung in Glandorf geringer gewesen sei als in Kattenvenne, wo sich immerhin rund 20 Interessierte eingefunden hatten. Er gab sich optimistisch, dass das Projekt mit Vereinsgründung an Fahrt gewinne. Bürgermeister Arne Strietelmeier rief die Ausschussmitglieder dazu auf, für Engagement in dem Verein zu werben: „Ab jetzt heißt es: trommeln, trommeln, trommeln.“

In der Tat: Benötigt werden nicht nur Freiwillige, die die Vorstandsarbeit übernehmen, sondern auch ehrenamtliche Chauffeure. Eine Tätigkeit, die offensichtlich auch den Bürgermeister reizt: „Ich könnte mir vorstellen, das auch zu machen. Ich glaube, da hätte ich wohl Spaß dran“, ließ er nebenbei durchblicken.

Finanzielle Auswirkungen auf den Gemeindehaushalt hat der Bürgerbus aktuell nicht. Bevor der Bus allerdings an den Start geht, muss die Politik beschließen, dass die Gemeinde die Verluste übernimmt, die der Verein voraussichtlich zu Anfang macht.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5668284?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Der Whistleblower im Bottroper Apothekenskandal
Ein eloquenter Kämpfer für neue Prozesse, die Skandale wie den um einen Bottroper Apotheker verhindern: Martin Porwoll war am Montag Gast bei der Apothekerkammer Westfalen-Lippe.
Nachrichten-Ticker